Aal häuten

Um den Aal beim Häuten besser festhalten zu können, sollte man den Aal vorher einfach mit etwas Salz einreiben. Das Salz bleibt auf der Haut des Aals kleben und man kann diesen dann so besser festhalten.

Beim Selberhäuten zuerst die Flossen abschneiden, dann die Haut hinter dem Kopf quer und rundum einschneiden. Nun kann man die Haut vom Fleisch entfernen beziehungsweise abziehen. Dabei hält man den Aal am Kopfende fest und zieht die Haut in Richtung Schwanz ab. Damit der Kopf nicht immer aus den Fingern gleitet, kann man sich ein sauberes Küchentuch oder eine Papiertuch zur Hilfe nehmen.

Unter Umständen kann es vorkommen, dass man etwas mehr Kraft beim Häuten des Aal benötigt. Ist das einmal der Fall, so kann man es mit zwei Personen versuchen. Die eine hält den Kopf des Aals fest und die andere Person zieht die Haus ab.

Mein Großvater hat den Aal mit einem dünneren Strick, den er um das Kopfende des Aals gebunden hatte, an eine Türklinke gehangen. So konnte er ohne größeren Aufwand und mit beiden Händen den Aal häuten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.