Alle geöffneten Fenster unter Windows 7 schnell minimieren

Häufig hat man viele Fenster gleichzeitig geöffnet und man hat dann seine liebe Mühe, an den Desktop heran zu kommen. Vor allem dann, wenn man ausgerechnet ein Programm von der Desktopoberfläche starten möchte, muss man die bereits geöffneten Fenster erst einmal minimieren.

Mit Windows 7 beziehungsweise mit Windows Vista geht das jedoch schneller. Dazu bietet die Taskleiste dieser Betriebssysteme extra eine kleine versteckte Schaltfläche an, mit der sich die bereits geöffneten Fenster einmal ausblenden lassen beziehungsweise auch komplett minimieren lassen. Ganz rechts an der Taskleiste, direkt neben der Uhr, befindet sich ein kleiner vertikaler Balken. Hält man nun die Maus beziehungsweise den Mauszeiger über diesen Balken, so verfärbt sich dieser kurz und die geöffneten Fenster werden alle ausgeblendet. Klickt man nur mit der linken Maustaste auf diesen Balken, so werden alle Fenster minimiert.

Der Clou jedoch an der Sache ist, dass man jetzt nicht wieder alle Fenster extra vergrößern muss. Wenn man die Fenster wieder benötigt, klickt man wiederum mit der linken Maustaste auf diesen Balken und alle Fenster werden wieder vergrößert dargestellt. Das ist jedoch nur dann der Fall,  wenn man alle geöffneten Fenster gleichzeitig mit dieser Schaltfläche geschlossen hat. Waren bereits einige Fenster schon minimiert, so werden jeweils die zuletzt vergrößerten Fenstern auch nur wieder vergrößert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.