Alte Bohrlöcher schließen

Jeder Heimwerker kennt das! Man hat irgendwann einmal ein Loch in die Wand gebohrt, nun wird es nicht mehr benötigt und nun möchte man es wieder schließen. Hier stellt sich die Frage, wie man das wohl am schnellsten bewerkstelligen kann. Sicherlich könnte man jetzt hingehen und das alte Bohrloch abspachteln und die Spachtelmasse tief in das Loch drücken. Das kann jedoch unter Umständen zu leichten Problemen führen, wenn die Spachtelmasse zum Beispiel sich mehr auf der Wand oder der Tapete verteilt, als man eigentlich wollte.

Damit das Bohrloch auch richtig gut ausgefüllt ist, nimmt man einfach einen alten Bleistift oder ein kleines Stück Holz und steckt es in das Loch. Anschließend etwas Gips darauf und überstreichen. Fertig. 

Ein Papiertaschentuch tut es im Übrigen auch. Das Papiertaschentuch ein wenig anfeuchten und in das Loch stecken. Lassen Sie das Papiertaschentuch richtig austrocknen, dann wird es richtig hart.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.