Ameisen im Garten oder ums Haus – Was man gegen Ameisen tun kann

Verschiedene Tipps und Tricks, was man gegen Ameisen tun kannAuch wenn Ameisen zu den nützlichen Insekten zählen, können sie jedoch von Zeit zu Zeit mehr als lästig werden. Vor allem dann, wenn die Ameisen in die Wohnung eindringen oder sich auf Gartentischen rum treiben, können sie sehr schnell zur Plage werden. 

Hier einmal einige kleine Tipps, wie man Ameisen im Garten, auf der Terrasse, auf Gehwegen oder einfach nur rund ums Haus bekämpfen oder vertreiben kann:

  • Wenn sich im Garten, auf Gewegen oder in der Einfahrt mal wieder die Ameisen nur so tummeln, dann legt man einige Blätter frisches Kerbelkraut aus. Dadurch werden die Ameisen vertrieben.  
  • Ameisen kann man auch bekämpfen, wenn man aus dem Handel die üblichen Ameisenfallen holt. Diese lassen sich ohne weiteres aufstellen und sind in der Regel für Tierarten ungefährlich. 
  • Bäume kann man gegen Ameisen schützen, in dem man den Stamm des Baumes mit Schlämmkreide einstreicht.  
  • Die Asche von verbranntem Holz hilft, die Ameisen von Beeten und Gemüsegärten fern zu halten.  
  • Brennnesseljauche vertreibt Ameisen! Daher sollte man einige Brennnesseln sammeln und diese für 1 bis zwei Tage in einem Eimer mit Wasser ziehen lassen. Je länger die Brennnesseln im Eimer mit dem Wasser verweilen, desto intensiver und wirksamer wird die Jauche. Anschließend gießt man die Brennnesseljauche über die Gehwege und Nester der Ameisen. Das Ganze funktioniert auch mit Rainfarn. Diesen wie eben beschrieben ansetzen und dann über die Gehwege gießen.  
  • Um Ameisen von vornherein fern zu halten, kann man im Garten Brennnesseln, Feldsalat oder Rainfarn pflanzen. Der Geruch dieser Pflanzen hält die Ameisen fern.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.