Angepasste Menüs bei Windows 2000 und Windows XP

Damit die Menüs unter Start – Programme immer schon übersichtlich bleiben, gibt es bei Windows 2000 und XP die Möglichkeit, selten benutzte Programme auszublenden und diese erst wieder bei Bedarf anzuzeigen. Wenn diese Option nicht bereits schon aktiviert ist, dann kann man diese unter den Eigenschaften der Taskleiste wieder aktivieren. Dazu klickt man einmal rechts auf die Taskleiste und wählt hier im Menü den Eintrag Eigenschaften aus. 

Bei Windows 2000 findet man die Option Persönlich angepasste Menüs direkt auf der ersten Seite des sich öffnenden Fensters. Hier muss man dann nur ein Häkchen setzen und mit OK die Einstellung übernehmen. 

Bei Windows XP geht man wie oben beschrieben vor und wählt im sich öffnenden Fenster den Kartenreiter Startmenü aus. Nun klickt man auf die Schaltfläche Anpassen und such nach dem Eintrag Persönlich angepasste Menüs verwenden und setzt hier ein Häkchen. Einstellungen wieder mit OK übernehmen und fertig.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.