Arbeiten mit Glaswolle

Wenn man mit Glaswolle arbeitet, dann sollte man sich einige billige Handschuhe besorgen und diese anziehen. Auch wäre es angebracht, einen Schutzanzug zu tragen. Das macht besonders dann Sinn, wenn man Überkopf arbeitet. Die in der Glaswolle enthaltenen kleinen Glassplitter können auf der Haut Reizungen hervorrufen und recht unangenehm sein. Einen solchen Schutzanzug kann man für einige EURO im Baumarkt erwerben. 

Auch ist es sinnvoll, einen Atemschutz zu tragen! Wie bereits ja schon oben erwähnt, enthält die Glaswolle kleine Fasern und Glassplitter. Diese können beim Einatmen in die Nase, den Mund und so auch in die Bronchien und die Lunge geraten und hier Reizungen hervorrufen. Häufig macht sich das durch vermehrtes Niesen während der Arbeit bemerkbar. Das kann zum Teil soweit führen, dass man sich eine Entzündung der Nasennebenhöhlen, des Rachenraumes und der Lunge hinzuziehen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.