Ascheeimer für die Asche des Kaminofens

Kaum hat man einen eigenen Kaminofen, schon möchte man diesen ausprobieren. Wer möchte bei einer solchen Neuanschaffung nicht sehen, wie das Feuer im eigenen Ofen lodert. Spätestens jedoch, wenn man am nächsten Tag den Kaminofen sauber machen und von der Asche befreien muss, wird man in den Alltag zurück geholt. Wohin mit der Asche? 

Wohnt man noch im Erdgeschoss, so kann man die Asche womöglich direkt in der Mülltonne oder im Garten entsorgen. Man sollte jedoch darauf achten, dass sich keine heiße Glut oder Asche mehr in dieser befindet. 

Wer jedoch ein oder mehrere Stockwerke höher wohnt, der muss zum Entsorgen der Asche jeden Tag die ganzen Treppen herunter und wieder hinauf laufen. Hier empfiehlt es sich dann, einen sogenannten Ascheeimer anzuschaffen. Ein solcher Ascheeimer besteht aus Metall, zu meist Blech, und ist nicht brennbar. So kann man die Asche erst in diesem Ascheeimer sammeln und erst dann die Asche entsorgen, wenn der Ascheeimer voll ist. Das ist nicht nur komfortabler und praktischer, sondern auch sicherer. Einen solchen Ascheeimer bekommt man schon zu recht günstigen Preisen in den verschiedensten Baumärkten oder in einigen Discountern zu kaufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.