Asseln im Keller und in der Wohnung

Asseln oder Kellerasseln gehören zur Gattung der Krebstiere. Sie ernähren sich in der Regel von Planzen und werden ausgewachsen bis zu fünfzehn Zentimeter groß. Asseln vermeiden das Tageslicht und sie kommen im Haus meistens im Keller oder an feuchten Stellen in der Wohnung vor. Dort findet man sie auch schon einmal während des Tages, da sie an ihrer Unterseite unbedingt Feuchtigkeit benötigen. Da sie Pflanzenfresser sind, befallen sie gerne gelagertes Obst, Kartoffeln, die verschiedensten Gemüsesorten, Tomaten und andere Nahrungsmittel. Lebensmittel, die dadurch für uns Menschen ungenießbar werden können.

Der Tipp: Feuchte Stellen nach Möglichkeit vermeiden. Wenn sich trotzdem Asseln ansiedeln sollten, so kann man sie mit Alkohol, ausgehöhlten Kartoffeln, Bananenschalen, feuchten Lappen und den verschiedenen Obstsorten anlocken. Da sie nachtaktiv sind, sollte man diese Nahrungsmittel zusätzlich mit Salatblättern abdecken. Nach einiger Zeit können die Asseln leicht aufgesammelt und entfernt werden.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.