Auslagerungsdatei von Windows manuell einstellen

Die Auslagerungsdatei, auch virtuelle Arbeitsspeicher genannt, von Windows verschafft dem Betriebssystem etwas mehr Luft und entlastet unter Umständen den Arbeitsspeicher, da Windows in die Auslagerungsdatei Dateien schreibt und auslagert, die nicht unbedingt für die aktuellen Arbeiten und Operationen am Computer benötigt werden.

In der Regel wird die Auslagerungsdatei von Windows selbst verwaltet. Mit einer Einstellungsänderungen kann man jedoch die Auslagerungsdatei für bestimmte Laufwerke einstellen oder sogar die Größe der Auslagerungsdatei selber bestimmen.

Wer die Auslagerungsdatei selber einstellen möchte, der muss das Fenster für den Virtueller Arbeitsspeicher aufrufen.

Dazu klickt man rechts auf das Arbeitsplatzsymbol auf dem Desktop und wählt anschließend im Kontextmenü den Eintrag Einstellungen aus. Es öffnet sich das Fenster Systemeigenschaften.

Im Fenster Systemeigenschaften wählt man nun die Registerkarte Erweitert aus. Hier findet man nun den Punkt Systemleistung mit einem Schalter Einstellungen, auf welchem man klickt.

Es öffnet sich nun das Fenster Leistungsoptionen. Im unteren Bereich dieses Fensters klickt man auf die Schaltfläche Ändern unter dem Punkt Virtueller Arbeitsspeicher. Nun ist der Weg nicht mehr weit. Es öffnet sich das Fenster Virtueller Arbeitsspeicher.

Feste oder Benutzerdefinierte Größe für den Virtuellen Arbeitsspeicher einstellen

Um nun eine feste oder benutzerdefinierter Größe für den virtuellen Arbeitsspeicher einzustellen, stellt man unter dem Feld Größe der Auslagerungsdatei für ein bestimmtes Laufwerk die Option auf Benutzerdefinierte Größe. In den beiden Feldern Anfangs Größe und Maximale Größe gibt man nun den gewünschten Wert ein. Am besten ist es, wenn man die doppelte Größe des im Computer eingebauten Arbeitsspeichers sowohl als Anfangsgröße als auch Maximale Größe eingibt. Hat man also 1024 MB Arbeitsspeicher im Computer eingebaut, so stellt man die Wert auf 2048 MB ein.

Hat man einen Wert eingegeben, so klickt man anschließend auf die Schaltfläche Festlegen und danach auf die Schaltfläche OK. Unter Umständen kann es vorkommen, dass das Betriebssystem einen nun darauf aufmerksam macht, dass der Computer einmal neu gestartet werden muss.
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.