Beim Browser Firefox mit Profilen arbeiten

Kaum einer kennt die nützliche Funktion der Profile beim Browser Mozilla Firefox, mit denen es möglich ist, den Browser für die verschiedensten Aufgaben oder Personen anzupassen.

Gehen wir mal davon aus, dass sich mehrere Personen einen Computer teilen und auch damit in das Internet gehen. Jeder hat dabei die unterschiedlichsten Vorstellungen, wie der Browser aussehen sollte. Der eine mag es, wenn unzählige Add-Ons geladen werden und der andere wiederum mag es, wenn der Browser schön schlank und nicht so überladen wirkt. Allerdings ist das bei den meisten Browsern dann ziemlich schwer, wenn überhaupt nicht, zu bewerkstelligen, dass sich jeder seinen Browser so anpasst, wie er es gerne hätte.

Anders ist das beim Browser Firefox. Hier kann man den Browser von vornherein mit unterschiedlichen Profilen starten, so dass sich jeder seinen Browser selber anpassen kann.

Und so richtet man Profile beim Browser Firefox ein

Wir gehen davon aus, dass der Browser Firefox bereits auf dem Computer installiert ist. Weiterhin sollten alle Fenster des Browsers geschlossen werden. Anschließend klickt man auf Start Ausführen und gibt firefox.exe -P ein. Man beachte, dass das P groß geschrieben ist. Das sollte man auch so machen, damit keine Probleme auftauchen. Nach dem Drücken der Entertaste wird nun der Profilmanager vom Browser Firefox gestartet.

Als voreingestelltes Profil wird das Profil default im rechten Teil des Profilmanagers angezeigt. Dies kann man so lassen oder, wenn man möchte, gleich verwenden. Wenn man das default – Profil verwenden möchte, kann man diesem einen aussagekräftigen Namen geben. Dazu selektiert man das Profil mit der linken Maustaste und klickt anschließend auf Profil umbenennen. Im sich nun öffnendem Fenster kann man dem Profil einen neuen Namen vergeben. Ab besten ist es, aus unserem Beispiel mit mehreren Personen, einen Namen der Personen zu verwenden. Hat man einen Namen vergeben, so klickt man auf die Schaltfläche OK.

Ein neues Profil erstellen

Mit dem Profil-Assistent kann man weitere Profile für die verschiedenen Benutzer erstellen. Klickt man auf die Schaltfläche Profil erstellen, so startet der Profil-Assistent. Im ersten Fenster kann man getrost auf die Schaltfläche weiter klicken. Im nächsten Fenster gibt man einen aussagekräftigen Namen für das neue Profil an. Nach unserem Beispiel einen weiteren Namen der Benutzer des Computers. Einen besonderen Ordner muss man nicht auswählen. Daher einfach auf die Schaltfläche Fertig stellen klicken.

Man wiederholt den vorher genannten Schritt so oft, wie man verschiedene Profile auf dem Computer beziehungsweise für den Firefox haben möchte.

Beim Starten nicht nachfragen

Damit man beim Starten von Firefox auch gleich ein entsprechendes Profil auswählen kann, muss man den Haken bei Beim Starten nicht nachfragen entfernen. So wird dann bei einem Doppelklick auf das Symbol des Browsers Firefox als erstes der Profilmanager gestartet, in dem man dann ein gewünschtes Profil auswählen kann.

Möchte man ein gewünschtes Profil ohne den Profilmanager starten, so kann man das über eine Verknüpfung auf dem Desktop erledigen. Dazu wird der Browser Firefox dann wie folgt gestartet: firefox.exe -P „Profilname“. Man sollte unbedingt bei der Erstellung einer solchen Verknüpfung auf die Groß- und Kleinschreibung achten, da es ansonsten zu Problemen kommen kann. Den Profilnamen muss man in der Regel nicht in Anführungszeichen setzen. Befindet sich jedoch in dem entsprechenden Profilnamen ein Leerzeichen, so muss man die Anführungszeichen setzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.