Bügeleisen reinigen

Auch Bügeleisen können mit der Zeit verschmutzen. Welche Ursachen dafür auch immer verantwortlich sind. Ist das Bügeleisen einmal richtig verschmutzt und gleitet nicht mehr richtig und leicht über die Wäsche beziehungsweise Kleidung, dann wird es Zeit, dass Bügeleisen zu reinigen und von diesem Schmutz zu befreien.

Bügeleisen kann man prima mit Essigwasser und Wachs reinigen. Zuerst wird das Bügeleisen mit Wachs kurz eingerieben und dann mit Salz nach gerieben. Kurz einwirken lassen und dann dass Bügeleisen gut nachpolieren, damit es später keine Wachsflecken auf der Kleidung gibt. Man sollte nicht zu sehr mit dem Salz auf dem Bügeleisen herumpolieren. Je nach Sohle das Bügeleisens kann es ansonsten zu Kratzern führen.

Auch das Essigwasser kann recht gut dabei helfen, dass Bügeleisen wieder sauber zu bekommen. Hierzu einfach einen Schwamm gut mit Essigwasser tränken und dann das Bügeleisen gut abwaschen. Ist das Bügeleisen trocken, dann mit einem Geschirrtuch die Sohle des Bügeleisens gut polieren. Unter Umständen kann es sein, dass das Bügeleisen nach dem Einschalten dann noch ein wenig nach Essig duftet. Das sollte sich jedoch mit der Zeit geben.

Auch Backofenspray hat sich im Haushalt als Allrounder herausgestellt. So kann man auch mit Backofenspray ein Bügeleisen wieder sauber bekommen. Dazu sollte die Sohle des Bügeleisens nicht zu heiß oder zu warm sein. Dann sprüht man etwas Backofenspray auf die Sohle des Bügeleisens und läst dieses dann einige Sekunden bis Minuten einwirken. Anschließend gut mit klarem und kalten Wasser das Bügeleisen abwaschen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.