Dampfbügeleisen und destilliertes Wasser

Damit Dampfbügeleisen länger leben, sollte man nie zu kalkhaltiges oder mit Dreckpartikeln versehenes Wasser verwenden. Kalk kann die Heizspiralen angreifen, beschädigen und verengen. Zudem kann Kalk und Schmutz die Düsen des Dampfbügeleisens verstopfen. Einige Hersteller weisen in den Gebrauchsanweisungen zu den Dampfbügeleisen darauf hin, dass man für ihre Bügeleisen hauptsächlich Leitungswasser verwenden soll. In jedem Fall sollte man sich einmal die Gebrauchsanleitung durchlesen. Es kann auch sein, dass das Dampfbügeleisen bereits über einen eingebauten Kalkfilter verfügt.

Was aber, wenn man stark kalkhaltiges Wasser aus seiner Leitung bezieht und nicht ständig das Bügeleisen entkalken möchte? In diesem Fall eignet sich eine Mischung aus Leitungswasser und destilliertem Wasser, welches man im Handel oder in Baumärkten kaufen kann. Mit einer Mischung aus Leitungswasser und destilliertem Wasser kann man das Wasser etwas weicher bekommen, so dass das Dampfbügeleisen nicht so schnell verkalkt und länger hält. In manchen Gebrauchsanweisungen findet man in einigen Fällen dann auch eine Beschreibung zum Mischungsverhältnis. Man sollte in jedem Fall kein destilliertes Wasser verwenden, so lange es der Hersteller in der Gebrauchsanweisung ausschließt und noch Garantie auf dem Bügeleisen ist.

Auch kann man das Wasser eines Kondenstrockners, das durch das Trocknen der Wäsche entsteht, zum Befüllen des Bügeleisens und zum Bügeln verwenden. Jedoch sollte man hierbei darauf achten, dass das Wasser Fusselfrei und frei von anderen Rückständen ist. Gegebenenfalls läst man es einmal durch einen Kaffeefilter laufen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.