Das Verbrennen von Kaffee vertreibt Wespen

Diesen Tipp erhielt Tipps-und-Ideen.de durch eine Email:

Brennende und qualmendes Kaffeepulver vertreibt und hält Wespen fernVor kurzem war ich im Urlaub mit Bekannten auf einem Campingplatz. Jedes Mal, wenn es etwas zu essen oder zu trinken gab, versammelten sich zahlreiche Wespen um uns herum. Mit der Zeit wurden diese Wespen einfach nur lästig und zudem auch noch immer aggressiver. Somit war dann ein ruhiges Essen beziehungsweise ein gemütliches Beisammensein und trinken schon fast unmöglich. 

Plötzlich holten unsere Bekannten einen kleinen Kochtopf heraus, schütteten ein wenig Kaffeepulver in den Kochtopf und zündeten dann das Kaffeepulver mit einem Feuerzeug an. Erst fing das ganze an stark zu qualmen, wurde jedoch mit der Zeit etwas besser. Der Qualm, der durch die Verbrennung des Kaffeepulvers entstand, vertrieb die Wespen und hielt die Wespen zudem noch fern. Zwar tauchte hin und wieder noch eine Wespe auf, aber im Großen und Ganzen wurde es ruhiger. 

Da ich diese Art zur Fernhaltung und Vertreibung von Wespen sehr interessant fand, habe ich einmal diesen tipp selber auf die verschiedensten Arten und Weisen ausprobiert. 

Als erstes habe ich mir einen alten Kochtopf genommen, ein wenig Kaffeepulver hinein getan und dann ebenfalls angezündet. Auch hier entwickelte sich zuerst starker Qualm, der dann mit der Zeit wieder weniger wurde. Trotz einem Glass mit süßer und schwarzer Flüssigkeit blieben die Wespen zum größten Teil fern. 

Im zweiten Versuch habe ich einfach nur einen Aschenbecher aus Keramik genommen und diesen durch einen erneuten Versuch gleich kaputt gemacht. Die entstehende Hitze durch die Verbrennung des Kaffees ist einfach zu stark und bringt den Aschenbecher zum Zerspringen oder Platzen. Daher ist wohl Keramik oder Porzellan für die Verbrennung von Kaffee nicht so geeignet und erklärt auch, warum die oben genannten Bekannten gleich einen alten Kochtopf genommen haben. 

Daher habe ich im dritten Versuch ein Metallschüsselchen genommen und dieses auf eine Plastiktüte gestellt. Wenn der Aschenbecher schon zu heiß werden würde, was würde dann das verbrennende Kaffeepulver wohl mit einem Plastiktisch machen? Ich zündete also das Kaffeepulver an und bereits nach wenigen Minuten konnte man bereits das Ergebnis an der Plastiktüte sehen. Sie fing an zu schmelzen. 

Fazit: Um Wespen fernzuhalten oder zu vertreiben, ist das Verbrennen von Kaffeepulver eine echt gute Lösung. Allerdings sollte man sich über die Qualmentwicklung im Klaren sein und auch, dass der Qualm ein wenig riechen könnte. Man sollte zudem eine kleine Schüssel oder einen Topf aus Metall dazu verwenden und diesen gegebenenfalls auf ein Holzbrettchen stellen. Das Metall des Topfes oder der Schüssel sollte dabei nicht zu dünn sein. So verhindert man, dass eventuell der Tisch durch das Verbrennen des Kaffees Schaden nehmen könnte.

Sicherlich wird dennoch hin und wieder eine Wespe den Weg zu einem finden. Allerdings kann dieser Tipp erheblich dazu beitragen, dass die Wespen fern bleiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.