Dateien vor dem Versenden in einer Email komprimieren

Das Schreiben von E-Mails gehört in der heutigen Zeit schon lange zu den Möglichkeiten, Informationen auszutauschen. Häufig kommt es dabei auch vor, dass man Dateien, wie Bilder, Musikstücke oder größere Textdokumente als Anhang in einer E-Mail mit versendet. 

So kann eine E-Mail sehr schnell einen großen Dateiumfang ereichen, der dann durch das ganze Internet geschickt werden muss. So erhöht sich natürlich der Datenstrom erheblich. Aus diesem Grunde sollte man Dateianhänge Komprimieren. Damit geht dann das Versenden einer E-Mail nicht nur schneller, sondern auch der Empfänger kann die E-Mail schneller empfangen. Aber nicht nur die Größe einer E-Mail spielt dabei eine Rolle! 

Virenscanner und Spam-Programme können Anhänge löschen

In vielen Fällen kommt es vor, dass Anhänge oder Anlagen von E-Mails von Virenscanner oder Spam-Programmen herausgefiltert werden und sogar eventuell gelöscht werden. Das ist in der Regel sogar ein beabsichtigter Vorgang dieser Programme. Damit soll der Computer vor schadhaften Programmen, die per E-Mail versendet werden und empfangen werden können, geschützt werden. Dabei scheint es wohl egal zu sein, ob es sich dabei um reine Dateien, Programme, Musikstücke, Textdokumente oder sogar PDF Dateien handelt. Anders verhält es sich jedoch, wenn diese Dateien mit einem Packprogramm komprimiert worden. Komprimierte Dateien werden in der Regel von Virenscanner und Spam-Programmen nicht gelöscht. 

Komprimierte Dateien werden beim Entpacken durch den Virenscanner auf Viren geprüft. Daher ist es in der Regel nicht notwendig, diese Datei vorher zu löschen. Auch Spam-Programme erkennen solche gepackten Dateien nicht unbedingt als Spam an und lassen diese durch. 

Kostenlose Packprogramme als Freeware aus dem Internet

Im Internet gibt es viele Packprogramme, die man als Freewareversion beziehungsweise kostenlose Version aus dem Internet herunterladen kann. In einigen Fällen ist es auch so, dass diese Programme für den privaten Gebrauch kostenlos sind. Ein solches Programm ist zum Beispiel 7-Zip. Dieses Programm ist nicht nur kostenlos sondern verfügt auch über eine sehr hohe Komprimierungsrate.  

Fazit: Dateianhänge in E-Mails sollte man in der Regel immer Komprimieren. Das erspart nicht nur Zeit und Transfervolumen, sondern gibt auch mehr Sicherheit darüber, dass diese Datei Anhänge empfangen werden können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.