Dateiendungen bei Windows 7 einblenden

Windows 7 blendet wie bei den Vorgängerversionen bekannte Dateiendungen von Dateien aus. Das soll nicht nur die Übersichtlichkeit im Explorer von Windows 7 verbessern, sondern schützt auch die Dateiendungen vor versehentlichem bearbeiten. Manchmal ist es aber auch genau dann ein Problem, wenn man zum Beispiel einer Datei einen anderen Namen beziehungsweise eine andere Dateiendung vergeben muss.

Dateiendungen von bekannten Dateien über die Ordneroptionen von Windows 7 wieder einblendenMit einem einfachen Trick jedoch, kann man diese Dateiendungen wieder einblenden. Dazu bedarf es nicht viel. Man muss lediglich ein Häkchen unter den Ordneroptionen entfernen. Wie das funktioniert, erfährt man nun in den folgenden Schritten.

Als erstes startet man den Explorer. In der oberen Menüleiste findet man nun den Eintrag Extras. Auf diesen Eintrag klickt man und im sich nun aufklappenden Menü klickt man auf Ordneroptionen.

Es öffnet sich nun das Fenster Ordneroptionen. In diesem Fenster klickt man auf die Registerkarte Ansicht. Im unteren Teil des Fensters unter dem Punkt Erweiterte Einstellungen sucht man nun nach dem Eintrag Erweiterungen bei Bekannten Dateitypen ausblenden. Vor diesem Eintrag entfernt man nun das Häkchen und klickt anschließend auf die Schaltfläche Übernehmen oder auf OK.

Nachdem die Fenster nun geschlossen sind, werden die Dateiendungen wieder angezeigt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.