Den Ruhezustand unter Windows XP aktivieren oder deaktivieren

Nicht immer benötigt man den Ruhezustand unter Windows XP. Das ist sicherlich von User zu User unterschiedlich und daher sollte man diesen auch ganz individuell einstellen. Wer öfters an seinem Computer nur zeitweise arbeitet, für den ist der Ruhezustand des Computers natürlich eine sehr nützliche Sache. Arbeitet man nur für eine kurze Zeit und lässt dann anschließend im Computer längere Zeit unbenutzt stehen, so kann dieser doch dann in den Ruhezustand fahren und somit Strom sparen.

Wer jedoch den Computer nutzt und nach der Nutzung den Computer herunterfährt, der benötigt sicherlich nicht den Ruhezustand. Aus diesem Grunde kann man dann den Ruhezustand deaktivieren.

Wie man den Ruhezustand unter Windows XP deaktivieren kann

Als erstes muss man die Energieoptionen des Computers beziehungsweise des Betriebssystems aufrufen. Dazu klickt man auf die Schaltfläche Start Systemsteuerung Energieoption. Alternativ kann man das auch über einen Rechtsklick auf eine freie Fläche des Desktops machen, den Punkt Eigenschaften auswählen und anschließend auf die Registerkarte Bildschirmschoner klicken. Hier findet man im unteren Teil des Fensters eine Schaltfläche mit der Beschriftung Energieoption.

Hat man nun das Eigenschaftenfenster für die Energieoption aufgerufen, so wechselt man in diesem auf die Registerkarte Ruhezustand. Hier findet man unter dem Punkt Ruhezustand selber ein Kästchen mit der Beschriftung Ruhezustand aktivieren. Möchte man nun den Ruhezustand aktivieren, so muss man hiervor ein Häkchen setzen. Soll der Ruhezustand deaktiviert werden, so muss man das Häkchen entfernen. Anschließend übernimmt man die Einstellungen mit den Schaltflächen Übernehmen oder OK.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.