Der Gartenschlauch oder die Gartendusche sorgt für Abkühlung

Wenn es im Sommer mal wieder so richtig heiß hergeht und man kaum noch die Außentemperaturen aushält, dann stellt sich schnell die Frage, was man dagegen machen kann. 

Wenn man einen eigenen Garten hat, dann hat man eine einfache Methode zur Hand! Wenn man noch keine hat, dann besorgt man sich einfach eine Gartendusche oder einen Gartenschlauch aus dem Baumarkt oder einem Discounter (eher seltener).

Mit einer solchen Gartendusche oder Gartenschlauch kann man sich auch im Freien bei absolut heißen Außentemperaturen einfach und schnell abkühlen oder erfrischen. Direkt an den Gartenschlauch anschließen, die Gartendusche an eine geeignete Stelle aufstellen und dann ab unter die Dusche und die Abkühlung genießen.

Noch ein Tipp am Rande: Stellt man unter die Gartendusche einen größere Wanne oder zum Beispiel eine Spießbütt, dann kann man das Wasser zusätzlich sammeln und dann später zum Blumengießen verwenden. So schlägt man dann auch noch zwei Fliegen mit einer Klappe.

Und noch ein Tipp: Wenn man sich gegenseitig mit dem Gartenschlauch oder mit der Gartendusche nass macht, dann wirkt die Abkühlung noch effektiver. Vor allem dann, wenn es sich um den Partner dreht.

Möchte man nicht extra eine Gartendusche kaufen, dann reicht es sicherlich auch aus, wenn man sich einfach nur den Gartenschlauch zum Abduschen in die Hand nimmt. Schon alleine das Abduschen mit ein wenig kühlerem Wasser sorgt immer für eine angenehme Sache.

Liegt der Gartenschlauch schon eine längere Zeit in der Sonne, sollte man jedoch daran denken, dass sich das Wasser im Gartenschlauch erhitzt haben könnte und erst einmal warm oder sogar heiß aus dem Gartenschlauch oder der Gartendusche kommen könnte.

Wie man sieht, bedarf es nicht immer gleich eines kleinen Pools oder eines großen Swimmingpools, um ein wenig Abkühlung und Spaß zu haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.