Der Internet Explorer 64 bit Edition und Flash

Wer auf seinem Computer Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 als 64 Bit Betriebssystem hat und auf diesen auch den Internet Explorer als 64 Bit Edition installiert hat, der kann unter Umständen Probleme bei der Anzeige von Flash Dateien aus dem Internet bekommen. 

Unter Umständen kann es nämlich passieren, dass der Internet Explorer in der 64 Bit Version die Anzeige von Flash Dateien nicht unterstützt.

In einem solchen Fall hilft es nur, wenn man den Internet Explorer wieder in der 32 Bit Edition startet. Wer auf seinem Desktop oder in der Task-Leiste nur ein Symbol beziehungsweise eine Verknüpfung zum Starten des Internet Explorers hat und dieser dann automatisch in der 64 Bit Version startet, der muss sich gegebenenfalls ein zusätzliches Symbol beziehungsweise eine zusätzliche Verknüpfung auf dem Desktop oder in die Task-Leiste legen, mit der er dann den Internet Explorer in der 32 Bit Version starten kann. 

Bei Windows 7 zum Beispiel findet man den Internet Explorer in der 64 Bit Edition unter dem Programmpfad C:Program FilesInternet Explorer und die 32 Bit Edition des Internet Explorers unter dem Programmpfad C:Program Files (x86)Internet Explorer. Zu dieser navigiert man nun und klickt mit der rechten Maustaste auf die iexplorer.exe und wählt anschließend im Kontextmenü den Eintrag Senden an und dann Desktop Verknüpfung

Gegebenenfalls kann man nun noch den Namen der Verknüpfung explizit anpassen. Liegt die Verknüpfungen auf dem Desktop, so hat man die Möglichkeit über diese nun den Internet Explorer in der 32 Bit zu starten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.