Desktopbereinigung bei Windows XP abschalten

Nach einer Standardinstallation möchte Windows XP alle 60 Tage eine Bereinigung des Desktops durchführen. Dabei werden selten benutzte Symbole in einen Ordner verschoben. Der Ursprüngliche Gedanke, der da hinter steckt, ist ja eigentlich lobenswert. Da sich mit der Zeit schnell eine Menge an Symbolen auf dem Desktop ansammeln können, kann man so schnell die Übersicht in der Vielzahl an Symbolen verlieren. Zudem werden viele Symbole nur selten benötigt und belegen so Platz auf dem Desktop, was nicht nur die Übersichtlichkeit nimmt, sondern auch Systemressourcen verschwendet.

Viele Benutzer von Windows XP gestalten jedoch lieber die Desktopoberfläche nach ihren eigenen Wünschen. Daher kann es dann mit der Zeit nervend werden, wenn Windows XP alle 60 Tage nach der Bereinigung des Desktops fragt. Wer diese Desktopbereinigung nicht benötigt, der kann diese abschalten.

Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf eine freie Fläche des Desktops und wählt im Kontextmenü den Eintrag Eigenschaften aus.

Es öffnet sich das Fenster für Eigenschaften von Anzeige. Hier wählt man die Registerkarte Desktop aus und klickt anschließend auf die Schaltfläche Desktop anpassen.

Es wird nun das Fenster Desktopelemente angezeigt. Gleich auf der ersten Registerkarte Allgemein findet man im unteren Teil des Fensters die Option zur Desktopbereinigung. Hier muss man das Häkchen entfernen und die gemachte Einstellung mit der Taste OK übernehmen.

Das war’s! Ab sofort wird man nicht mehr gefragt, ob der Desktop bereinigt werden soll.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.