Ein gut gedämmter Swimmingpool

Beim Aufstellen eines Swimmingpools gibt es ja so einiges zu beachten. Es müssen der Untergrund und der Aufstellort stimmen. Wer jedoch bei der Aufstellung eines Swimmingpools auch an eine Dämmung denkt, der kann sich später länger an warmem Wasser erfreuen und die Folie für den Swimmingpool schützen.

Den Swimmingpool dämmen

 

Den Swimmingpool am Boden dämmen

Eine einfache Möglichkeit den Swimmingpool zu dämmen, ist das Auslegen von Styroporplatten unter dem Swimmingpool. Das sorgt dafür, dass die Bodenkälte nicht das Wasser abkühlen kann und gibt als Nebeneffekt einen schönen und weichen Tritt. Steine werden zudem durch die Styroporplatten abgehalten und man schont die Folie. Als Dämmung für den Swimmingpool sind Styroporplatten in einer Stärke von fünf bis zehn Zentimetern gut geeignet.

Die Aussenwände des Swimmingpools dämmen

Wer den Swimmingpool in den Boden einläst, der kann zudem noch die Außenwände mit Styroporplatten dämmen. Dadurch wird nicht nur die Außenwand vor Steinchen und dem Erdreich geschützt, sondern der Swimmingpool erhält eine zusätzliche Dämmung und dieser kann die Wassertemperatur nicht über die Seitenwände des Swimmingpools abgeben. Also erhält man noch länger warmes Wasser und man kann den Swimmingpool noch länger nutzen. Besonders für die meisten Frauen dürfte das wohl dann eine sehr angenehme Sache werden, da diese in der Regel wärmeres Wasser bevorzugen.

Die Styropordämmplatten sollte man in kleinere Streifen schneiden, je nach Rundung und Größe des Swimmingpools. So kann man dann die Platten besser der Rundung anpassen.

Bei freistehenden Swimmingpools kann man die Dämmung mit Hilfe von Spanngurten um den Pool und am Pool befestigen. So können diese dann nicht fliegen gehen.

Die schnellere Erwärmung des Pools

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Swimmingpool schneller erwärmen kann, da dieser ja nicht immer die Wärme über den Boden und die Seitenwände verliert. So kann es dann schon mal sein, dass man bereits bei einigermaßen angenehmen Temperaturen und ausreichend Sonneneinstrahlung im März in den Pool kann.
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.