Eine eigene Webseite im Internet

Es gibt sicherlich viele Internetuser, die von einer eigenen Homepage träumen und diese auch gerne erstellen möchten. Viele scheuen jedoch den Aufwand und die Umstände, die damit eventuell auf einen zukommen. Dabei ist es gar nicht soviel an Arbeit und mit einer geeigneten Software kann man leicht und unkompliziert eine eigene Homepage erstellen. Hat man nun noch einen Hosting Provider, bei dem die Homepage abgelegt wird, so kann man schon in wenigen Stunden erste Erfolge verbuchen.

Geeignete Software zur Erstellung einer Homepage

Da die meiste Zeit zur Homepageerstellung benötigt wird, ist die Wahl einer guten und geeigneten Software unabdingbar. Mittlerweile gibt es leistungsstarke Programme auf dem Markt, mit denen man ohne Kenntnisse in HTML, XHTML oder PHP ganze Webseiten erstellen kann. Mit etwas Willen hat man schnell sein eigenes Layout für die erste eigene Homepage erstellt beziehungsweise aus fertigen Layouts ein Layout ausgewählt. Nun bedarf es nur noch der Mühe, die Webseite auch mit eigenen Inhalten zu füllen.

Als geeignete Software eignen sich zum Beispiel Programme, wie Microsofts Frontpage oder Netobjects Fusion. Letzteres ist besonders für Anfänger sehr gut geeignet, da sich mit dieser Software sehr schnell fertige Homepages erstellen lassen. So wie man die Homepage in Netobjects Fusion erstellt, wird sie später auch den Internetbesuchern präsentiert.

Ein weiterer Vorteil solcher Programme ist der, dass sie auch die Pflege und den Upload der Homepage zum Hosting Provider übernehmen beziehungsweise erheblich erleichtern. Damit entfallen zusätzliche Programme, die man ansonsten zum Upload der Homepage benötigen würde.

Wahl des Hosting Providers

Für eine eigene Homepage bedarf es in den meisten Fällen eines Hosting Providers, bei dem die Homepage dann abgelegt wird und so der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Sicherlich kann man auch einen eigenen Webserver in den eigenen vier Wänden erstellen. Jedoch ist dies mit viel Aufwand verbunden und dürfte wohl eher etwas schon für Fortgeschrittene sein.

Die mit wohl in Deutschland bekanntesten Webhosting Provider dürften 1und1 oder STRATO sein. Ein weiterer Anbieter ist united domains, der ebenfalls gute Angebote zum speichern von Homepages hat. Bei einem solchen Anbieter sollte man sich darüber informieren, welche verschiedenen Pakete er im Angebot hat. Benötigt man nur einen einfachen Webspeicherplatz, so kann man zumeist getrost das günstigste und kleinste Angebot wählen. Zum ausprobieren reicht es allemal. Wer aber für seine Homepage PHP oder MySQL benötigt, der sollte darauf achten, dass diese auch im Angebot enthalten sind.

Hat man nun alles beisammen, so steht einer eigenen Homepage erst einmal nichts im Wege. Wird die Homepage zudem noch für rein private Zwecke verwendet ohne die Absicht zum Geld verdienen, so muss man kaum auf gesetzliche Bestimmungen achten und man sich erst einmal frei austoben.
 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.