Etwas schwimmendes für Kleinkinder in den Swimmingpool legen

Wenn auch Kinder und Kleinkinder mit in den Swimmingpool gehen und diese keine Armreifen oder einen Schwimmreifen tragen, dann sollte man aus Sicherheitsgründen immer etwas Schwimmendes oder Tragendes mit in den Swimmingpool legen. Das kann unter Umständen das Leben der kleinsten retten. Falls die Kinder einmal nicht mehr schwimmen können und noch nicht im Swimmingpool stehen können, dann können sie sich an diesen Gegenständen zur Not daran festhalten und gehen nicht gleich unter. 

Geeignet sind Schwimmbretter, Schwimmreifen oder Luftmatratze für den Swimmingpool

Besonders geeignet sind Schwimmbretter, Schwimmreifen oder eine Luftmatratze, an denen sich die Kinder im Notfall festhalten können. Zudem werden diese Gegenstände auch gerne für das Spielen im Swimmingpool verwendet. Auch eine Leiter im Swimmingpool eignet sich besonders zum Festhalten. Zudem kann das Kind dann über diese den Swimmingpool wieder verlassen. Daher sollte man auf eine Swimmingpoolleiter nie verzichten. 

Bei einem flachen Beckenrand Festhaltestangen befestigen

Viele Swimmingpools werden auch ebenerdig in den Boden eingelassen und anschließend mit einem flachen Rand versehen. Ist das der Fall, sollte man am Rand Festhaltestangen anbringen, damit sich die Kinder im Bedarfsfall daran festhalten können.

Kleinkinder oder Kinder sollte man nie unbeaufsichtigt in der Nähe oder im Swimmingpool spielen lassen. Viel zu hoch ist die Gefahr, dass etwas passiert.  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.