Fenster streifenfrei putzen

Jede Hausfrau hat es sicher schon mehrfach erlebt und sich darüber geärgert und das Fensterputzen dadurch zu einer Geduldsprobe wurde. Man glaubt, das Fenster sei nach dem Putzen sauber ,  musste dann aber feststellen, dass trotz ständigen Polierens mit einem staubfreien Tuch oder Papier Streifen zu sehen waren.

Hier hilft ein alter Trick, in dem man dem Putzwasser einen Schuss Essig beigibt. Hierdurch wird die Streifenbildung verhindert und man kann selbst bei direkter Sonneneinstrahlung  durch klare und streifenfreie Fensterscheiben sehen.

Ein weitere Trick ist zum Beispiel, dass Putzwasser mit ein wenig Grundreiniger zu versetzen. Auch hier werden die Fenster schön Streifenfrei und die Fenster werden durch den Grundreiniger auch nicht mehr so schnell schmutzig.

Das man Fenster mit allem möglichen Dingen putzen und sauber bekommen kann, hat man ja sicherlich schon mal gehört oder irgendwo gelesen. Wer aber hat schon mal gehört, dass man Fenster auch gut mit Weichspüler putzen kann?! Hierzu gibt man ein wenig Weichspüler in klares und kaltes Wasser und putzt damit die Scheiben. Mit einem Abzieher kann man dann die Scheiben von dem Schmutzwasser befreien und die Ecken noch mit einem sauberen Tuch abwischen. Selber hab ich es auch nicht geglaubt, aber es funktioniert prima.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.