Fensterrahmen aus Aluminium putzen

Fensterrahmen aus Aluminium bekommt man wieder schön sauber, wenn man diese mit etwas klarer Zahnpasta abreibt beziehungsweise abwischt. Hat man ur weiße Zahnpasta, so sollte man den Fensterrahmen später mit klarem und kalten Wasser noch mal gut abwaschen. Zahnpasta ist eine recht gute Möglichkeit, auch hartnäckige Verschmutzungen vom Rahmen zu polieren.

Den Aluminiumsfensterrahmen bekommt man auch wieder schön sauber, wenn man diesen mit Silberputzcreme oder Stahlputzmittel reinigt. Allerdings sollte man hier ein wenig behutsamer vorgehen und nicht so stark reiben.

Auch Lackreiniger, wie man ihn für den Lack vom Auto verwendet, kann beim Reinigen des Aluminiumrahmens helfen. Diesen verwendet man dann, wie in der Beschreibung auf der Dose beschrieben ist.

Damit aber noch nicht genug! Auch ein sogenannter Putzstein kann beim Reinigen der Fensterrahmen gute Hilfe leisten. Dabei werden die Fensterrahmen mit einem speziellen Schwamm und dem dazugehörigen Putzmittel feucht bearbeitet. So verschwinden auch starke Verschmutzungen leicht.

Nach dem Reinigen der Fensterrahmen sollte man diese mit etwas klarer Vaseline einreiben, damit wird verhindert, dass die Fensterrahmen wieder zu schnell verschmutzen und die Oberfläche der Aluminiumsfensterrahmen wird damit besiegelt. 

Zum reinigen der Fensterrahmen sollte man nie Stahlwolle oder die grobe Seite eines Spülschwammes verwenden, da ansonsten der Fensterrahmen zerkratzt werden kann.

Eine weitere Möglichkeit, den Fensterrahmen beziehungsweise das Aluminium wieder schön sauber und glänzend zu bekommen, ist das Abreiben mit Öl, wie man es zum Beispiel zum Ölen für Fahrradketten oder Scharnieren von Türen verwedet. Dieses Öl, erhält man in Sprühflaschen, sprüht man dann auf einen alten Lappen und wischt damit die Aluminiumrahmen ab.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.