Festplatte mit dem FAT32 Dateisystem formatieren

Datenträgerverwaltung unter Windows XPEigentlich gehört das Dateisystem FAT32 schon fast mit zum Alteisen. Dennoch kann es vorkommen, dass man dieses Dateisystem noch einmal benötigt. Besonders bei externen Festplatten oder bei USB-Speichersticks wird dieses Dateisystem noch gerne eingesetzt, da es kein integriertes Profil für Benutzerrechte gibt und somit fast von allen Betriebssystemen ohne Probleme ausgelesen werden kann.

Unter Windows 2000 und Windows XP kann man Speicherlaufwerke recht einfach mit dem FAT32-Dateisystem formatieren. Jedoch sollte man sich direkt im Klaren darüber sein, dass nach einer Formatierung alle auf dem Laufwerk befindliche Daten überschrieben werden und danach nicht mehr zur Verfügung stehen. Daher sollte man vor der Formatierung ein Backup (Datensicherung) durchführen.

Das Dateisystem FAT32 ist eigentlich ein recht schnelles Dateisystem und bietet daher schon einige Vorteile. Jedoch gibt es auch einen kleinen Nachteil! Das Dateisystem kann nicht mehr als 32 GByte verwalten. Daher muss man dann bei größeren Festplatten mehrere Partitionen anlegen.

Festplatte mit FAT32 formatieren

Zum Formatieren einer Festplatte geht man am besten über die Datenträgerverwaltung, die man leicht über die Computerverwaltung erreichen kann. Dazu klickt man einmal rechts auf das Arbeitsplatzsymbol auf dem Desktop und wählt den Punkt Verwalten aus oder man hangelt sich über die Systemsteuerung zum Symbol Computerverwaltung.

Ist die Computerverwaltung geöffnet, sucht man nach dem Eintrag Datenspeicher Datenträgerverwaltung im linken Teil des geöffneten Fensters. Dieses klickt man an. Nach einer kurzen Wartezeit werden dann im rechten Teil des Fensters die einzelnen im Computer und am Computer angeschlossenen Laufwerke und deren Partitionen angezeigt. Hier sucht man nun nach dem Laufwerk oder der Partition, die man formatieren möchte. Das Laufwerk oder die Partition klickt man mit der rechten Maustaste an und wählt anschließend im Kontextmenü den Punkt Formatieren aus. Hier stellt man die erforderlichen oder gewünschten Parameter ein und klickt anschließend auf OK.

Wurde ein Laufwerk zuvor schon mit dem NTFS-Dateisystem formatiert, kann man es nicht erneut mit dem FAT32-Dateisystem formatieren. In diesem Fall muss man erst einmal die Partition oder die Festplatte löschen. Erst dann kann es mit dem FAT32-Dateisystem formatiert werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.