Folien vom Swimmingpool überwintern

Jedes Jahr aufs Neue müssen zum Herbst hin die verschiedensten Swimmingpools auf den Winter vorbereitet werden. Dabei stellt sich häufig die Frage, wie man am besten die Folie eines Swimmingpools über den Winter bringt.

Die Folie vom Swimmingpool gut reinigen

Am besten ist es, wenn man die Folie des Swimmingpools nach dem heraus lassen des Wassers erst einmal grob von allen Unreinheiten befreit. Anschließend sollte man die Swimmingpoolfolie gut mit Spülmittel und Wasser oder mit einem extra Folienreiniger abwaschen.

Swimmingpoolfolie gut trocknen lassen

Ist die Folie richtig sauber, so sollte man diese zum Trocknen aufhängen. Bevor man die Folie anschließend faltet, sollte man darauf achten, dass auch wirklich jede Ecke der Folie richtig trocken ist. Ansonsten kann es dazu führen, dass man im Frühjahr beim aufstellen des Swimmingpools feststellt, dass an einigen Stellen der Folie Schimmel entstanden ist. Es kann auch sein, dass sich die Folie an diesen Stellen dann schwarz gefärbt hat. Solche Schwarzfärbungen bekommt man in der Regel dann nur wieder schwer heraus und sieht auch unansehnlich aus. Hilft selbst eine scharfe Reinigung nichts mehr, wird wohl ein Neukauf einer Swimmingpoolfolie fällig.

Aufbewahrung der Swimmingpoolfolie

Damit die Swimmingpoolfolie den Winter unbeschadet übersteht, sollte man diese am besten an einem dunklen und trockenen Ort aufbewahren. Man sollte vermeiden, die Swimmingpoolfolie in einem Plastiksack aufzubewahren und diesen womöglich auch noch zu verschließen. Besser ist es, die Folie unverpackt und luftig zu lagern. Dabei sollte man darauf achten, dass die Folie nicht in der Nähe oder auf spitzen oder scharfen Gegenständen liegt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.