FSB – Front Side Bus

Die Abkürzung FSB steht für Front Side Bus und bedeutet im Deutschen soviel wie auf der Vorderseite liegender Bus. Damit ist ein Bussystem gemeint, dass denn Hauptprozessor auf dem Mainboard mit der Northbridge (Chipsatz auf dem Mainboard) verbindet. Diese wiederum ist für die Kommunikation zwischen dem Prozessor, dem Arbeitsspeicher sowie den Steckkarten auf AGP-Basis zuständig beziehungsweise steuert deren Kommunikation.

Der Front Side Bus wird in den meisten Fällen mit einer Übertragungsfrequenz angegeben, wie zum Beispiel 600 MHz. Hiermit ist die Übertragungsgeschwindigkeit gemeint, mit der dieser Bus die Daten zwischen den einzelnen Komponenten, wie Prozessor oder Arbeitsspeicher, hin und her übertragen kann. Je höher diese Übertragungsfrequenz, desto schneller werden die Daten zwischen den Komponenten ausgetauscht.

Die Technik auf Basis des Front Side Bus wird in neueren Computern wohl in der Zukunft durch den Hyper Transport ersetzt, der wohl noch höhere Taktfrequenzen (Übertragung) zulassen wird. Schon jetzt sind Taktfrequenzen von 3200 MHz möglich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.