Gartenschlauch aufrollen und Verdrehungen oder Knicke im Schlauch vermeiden

Wer einen eigenen Garten hat der hat sicherlich auch einen eigenen Gartenschlauch. Wer seinen Gartenschlauch schon einmal aufgerollt hat, der wird sicherlich schon einmal festgestellt haben, dass sich ein solcher Gartenschlauch mit der Zeit ineinander verdrehen kann und dann Knicke im Schlauch entstehen können.

Möchte man dann zu einem späteren Zeitpunkt den Gartenschlauch wieder ausrollen, so kann es passieren, dass sich der Gartenschlauch ineinander verheddert und das Ausrollen des Gartenschlauchs zu einem richtigen Abenteuer werden kann.

Auch können über eine längere Zeit bestehende Knicke, besonders bei billigen oder älteren Gartenschläuchen, dazu führen, dass der Gartenschlauch beschädigt wird.

Glücklich können diejenigen sein, die über eine Aufrollvorrichtung zum Aufwickeln des Gartenschlauchs verfügen. Damit lässt sich nämlich der Gartenschlauch ohne Probleme und ohne das Verdrehen des Gartenschlauchs aufwickeln.

Verfügt man über keine eigene Aufrollvorrichtung und man muss den Gartenschlauch noch per Hand aufrollen, dann können die nachfolgenden Tipps dabei behilflich sein, dass der Gartenschlauch sich nicht in sich verdreht und dann zu Knicken neigt.

Den Gartenschlauch auf den Boden liegend zusammenrollen

Den Gartenschlauch auf dem Boden ohne Verdrehungen und Kincke aufrollenEine Möglichkeit ist, den Gartenschlauch auf dem Boden liegend zusammen zu rollen. Dabei legt man das eine Ende des Schlauches vor sich auf den Boden und den Rest des Gartenschlauches legt man dann immer in einem Kreis herum übereinander. Dabei kann man gleich Verdrehungen herausdrehen und so Knicke und Verwicklungen vermeiden. Ist der Gartenschlauch aufgerollt, so kann man diesen dann an einem geeigneten Platz aufhängen oder hinlegen.

Den Gartenschlauch in der Hand zusammenrollen

Wie bereits oben beschrieben, geht diese Methode des Zusammenrollens auch in der Hand. Diese ist etwas schneller, ist jedoch für nicht so geübte zuerst einmal schwieriger, da man mit der einen Hand den Schlauch hält und mit der anderen Hand den Schlauch aufrollen muss. Wer jedoch ein wenig Übung darin hat, der wird den Schlauch mit der Zeit auch ohne Verdrehungen und Knicke aufrollen können.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.