Geld sparen am Geldautomaten

Geldautomat - Geld sparen beim Ziehen von GeldIm Alltag gibt man häufig Geld für Dinge aus, die nicht unbedingt sein müssen. So zum Beispiel ist es auch beim Ziehen von Geld an einem Geldautomaten beziehungsweise an einem EC Automaten.

Nicht selten genug kommt es vor, dass man einmal oder zweimal in der Woche Geld an einem Geldautomaten zieht. Dabei spielt es sicherlich keine Rolle, ob es für das einkaufen ist oder ob man von dem Geld tanken geht. Zieht man nun das Geld an einem Automaten, der von der eigenen Hausbank ist, so hat man sicherlich keine weiteren Kosten und das Abheben des Geldes vom Automaten ist kostenlos.

Das Abheben von Geld am Geldautomaten kann gebührenpflichtig sein

Was jedoch, wenn man Geld an einem Geldautomaten zieht, der von einer fremden Bank ist. In vielen Fällen werden dann Gebühren fällig, die auf den gezogenen Betrag angerechnet werden. So kann es schon mal vorkommen, dass man bis zu 6 Euro oder sogar mehr an Gebühren für das Ziehen an diesem Geldautomaten bezahlen muss.

Macht man dies nun in regelmäßigen Abständen, so können sich auf dem Monat gesehen schon kleine Beträge anhäufen. Gehen wir einmal davon aus, dass man zweimal die Woche am Geldautomaten Geld zieht und es jeweils 4 Euro an Gebühr kostet. So würde man im Monat 32 Euro nur an Gebühren für das Geldabheben zahlen. Das mag sich nicht nach viel anhören, kann sich jedoch auf das Jahr gesehen stark summieren. So würden sich die Gebühren für das Geld ziehen am Geldautomaten bei unserer Rechnung bei zwölf Monaten auf satte 384 EUR summieren. Dieses Geld könnte man gut für andere Dinge einsetzen oder ausgeben. Dieses Geld kann man sich sparen beim ziehen von Geld am Geldautomaten.

Geld sparen beim Ziehen von Geld am Automaten

Viel besser wäre es jedoch, wenn man einmal oder zweimal im Monat beim ziehen von Geld aum Geldautomaten einen höheren Betrag abhebt. So würden sich die Gebühren für das abheben vom Geld um ein Deutliches verringern und man hätte das so eingesparte Geld für andere Dinge zur Verfügung.

Noch besser wäre es natürlich, wenn man das Geld nur von der eigenen Hausbank am Geldautomaten zieht. Hier fallen dann zumeist keine Gebühren für das Geldziehen an. Das würde somit noch eine höhrere Ersparnis bedeuten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.