Geranien

Wenn es um ein wahres Feuerwerk an Blüten geht, dann sind Geranien fast immer eine gute Wahl. Ob auf der Terrasse, auf Fensterbänken vor dem oder hinter dem Haus. Geranien verschönern die Umgebung und bieten immer eine schöne Abwechslung.

Geranien lieben sowohl dunkle als auch helle Standplätze.  Daher sind Geranien besonders für Balkone und auch für überdachte Terrassen geeignet. Aber auch ein Standort in der prallen Sonne kann eine Geranie nicht schocken und gedeiht auch hier wunderbar.

Zur Vermehrung der Pflanzen kann man Stecklinge im August und September verwenden. Diese Monate eignen sich besonders, da hier die Triebe bereits etwas älter sind. Zu junge Triebe, wie sie im Frühjahr leicht entstehen, könnten ansonsten in der Erde faulen. Am besten gedeihen Stecklinge, wenn der Stamm des Stecklings schon eine etwas bräunlichere Farbe aufweist. Der Stamm des Stecklings sollte dabei schon eine leichter Holzstruktur aufweisen.

Zur Überwinterung die Geranie zurück schneiden und dann in einen hellen Kellerraum aufbewahren. Sorgen Sie dafür, dass der Raum gut belüftet ist. Hin und wieder kann es sein, dass man auch hier die Geranien leicht gießen muss. Allerdings sollte man dann dabei darauf achten, dass in dem Kellerraum keine Minusgrade entstehen, da hier ansonsten die Wurzeln kaputt frieren könnten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.