Geschützte Systemdateien unter Windows 7 anzeigen

Ordneroptionen - Ansicht für Ordner einstellen - Geschützte Systemdateien
Ordneroptionen – Ansicht für Ordner einstellen – Geschützte Systemdateien

Nach einer Standardinstallation von Windows 7 blendet das Betriebssystem geschützte Systemdateien aus, damit diese nicht irrtümlicherweise gelöscht oder geändert werden können. Damit sorgt das Betriebssystem schon von vornhinein für mehr Sicherheit, dam man nichts löschen kann, was man nicht sieht.

Was aber, wenn man einmal an bestimmte Systemdateien heran muss, weil man diesen ändern oder sogar bewusst löchen muss? In diesem Fall muss man erst die geschützten Systemdateien vom Betriebssystem einblenden lassen. Wie das funktioniert oder wie man das einstellen kann, wird im folgenden einmal erklärt.

Geschützte Systemdateien und die Ordneroptionen

Wenn man die Geschützten Systemdateien einblenden beziehungsweise anzeigen lassen möchte, dann kann man dies über die Ordneroptionen einstellen. Wege zu den Ordneroptionen gibt es verschiedene. Ich erkläre hier jedoch den üblichsten Weg. Dazu startet man als erstes den Explorer oder die Computerumgebung. Im Anschluss klickt man in der Menüleiste auf Extras und dann auf Ordneroptionen.
Ist das Fenster mit den Ordneroptionen geöffnet, so klickt man auf die Registerkarte Ansicht und sucht im unteren Teil des Fensters nach dem Eintrag Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen) und entfernt hiervor das Häkchen. Jetzt nur noch die auf die Schaltfläche OK klicken und die geschützten Systemdateien werden angezeigt.
Hat man alle Änderungen vorgenommen, so sollte man auch diese Einstellung wieder aktivieren. So verhindert man, dass man ungewollte Änderungen oder Löschungen an den Systemdateien vornimmt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.