Gezielt einkaufen hilft der Haushaltskasse

Da es wohl bei vielen Haushaltskassen nicht mehr so rosig aussehen dürfte, sollte man darauf achten, dass man beim Einkaufen so viel Geld wie Möglich spart. Nicht immer müssen es die teueren Markenprodukte sein und auch auf die Mengen von bestimmten Produkten sollte man achten. 

Ein Speiseplan hilft

Wenn man sich für eine Woche oder sogar für einen Monat einen Speiseplan erstellen kann, dann kann man später beim Einkaufen gezielter die Produkte für die Zubereitung der Speisen kaufen. So lassen sich schnell Fehlkäufe und zusätzliche Käufe von Speisen vermeiden. Zudem kann man dann besser mit dem Geld kalkulieren. 

Der Rundgang durch die Wohnung

Ein weiterer Tipp, um die Haushaltskasse zu entlasten ist, wenn man gezielt durch die Wohnung oder durch das Haus geht, und genau aufschreibt, was unbedingt benötigt wird. Ob Zahnpaster, Cremes oder Putzmittel. Alles sollte man aufschreiben! Später kann man dann genau entscheiden, was beim nächsten Großeinkauf gekauft werden muss. 

Viel Geld geht durch ausprobieren verschenkt

Hat man einmal ein Produkt gefunden, dass gefällt, sollte man möglichst dabei bleiben. Bei Reinigungsmitteln kann man das besonders oft sehen. Hier werden verschiedene Reinigungsmittel gekauft, weil man in der Werbung einmal wieder von einem neuen Produkt gelesen oder ein neues Produkt im Fernseher gesehen hat. Wenn man doch mit einem Produkt zufrieden ist, kann man doch auch gleich dabei bleiben. Durch solche Einkäufe kommt es schnell vor, dass zum Beispiel Reinigungsmittel doppelt herumstehen. 

Bei Angeboten auf das Haltbarkeitsdatum sehen

Es bringt nicht, wenn man Angebote in großen Mengen kauft und das Haltbarkeitsdatum bald abläuft. So verderben womöglich die Produkte eher, als das man sie aufgebraucht hat. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.