Halsschmerzen – Tipps zur Linderung

Gegen Halsschmerzen hat sich das Spülen und Gurgeln mit Kamillentee bewährt. Weiterhin können Halsschmerzen gelindert werden, wenn Sie einen heißen Umschlag mit Pellkartoffeln machen. Hierzu sollten Sie die Pellkartoffeln etwas zerstampfen und in eine Plastiktüte füllen. Danach die Plastiktüte mit einem Schall oder Tuch um den Hals wickeln. 

Ein Wickel aus Zwiebeln und Öl

Eine weitere Möglichkeit ist ein Wickel aus Zwiebeln und Öl. Hierzu dünsten Sie die Zwiebeln im Öl und nehmen anschliessend die Masse und erstellen daraus einen Wickel, welchen Sie anschließend vorsichtig um den Hals legen. Lassen Sie diesen Wickel einige Zeit einwirken, am Besten über Nacht. 

Eiswürfel verschaffen Linderung

Das Lutschen eines Eiswürfels kann Kühlung und Linderung verschaffen. Daher ist es Ratsam, über den Tag Eiswürfel oder eine Eis zu lutschen. 

Salz und Wasser gegen Halsschmerzen

Eine selbst erstellte Kochsalzlösung aus einem Teelöffel Salz in warmes Wasser aufgelöst, kann man zum Beispiel zum Gurgeln bei Halsschmerzen verwenden. Auch das Salzwasser verschafft Linderung und reinigt zu dem noch den Rachenraum und wirkt unterstützend bei der Heilung. Das Gleiche gilt auch für Zitronentee. Mit diesem kann man auch mehrmals am Tag den Rachenraum spülen oder ausgurgeln. Zudem dürfte wohl für die meisten Zitronentee angenehmer schmecken, als Salzwasser. 

Milch und Honig gegen Halsschmerzen

Schon ein altes Heilmittel von Oma war eine Tasse mit heißer Milch und Honig. Das hat die Halsschmerzen gelindert und den Hals ein beruhigendes Gefühl verliehen. Besonders vor dem Einschlafen hilft dieser Tipp, da man nach der Milch und dem Honig besser schlafen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.