Husten und Hustenreiz

Der Husten oder der Hustenreiz können einem so richtig zusetzen. Vor allem aber dann, wenn der Husten bzw. der Hustenreiz gleich über einen längeren Zeitraum anhalten, wird es richtig nervig. Tagsüber mag einem der Husten gar nicht als so schlimm erscheinen. Anders sieht es dann schon aus, wenn man sich hinlegt oder man sogar schlafen möchte. Der Husten läst einen nicht mehr in Ruhe und man kann nicht einschlafen. Auch nachts macht der Husten keinen Halt und holt einen aus dem Schlaf heraus. Was aber kann man gegen den Husten und den Hustenreiz unternehmen und welche Haumittel gibt es?

Zunächst einmal: Der Husten ist eine eigentlich gesunde Reaktion darauf, Fremdkörper oder Schleim aus den Lungen und den Bronchien heraus zu werfen. Damit sollen also die Atemwege frei gehalten werden. Daher ist es auch wichtig, den Husten nicht zu unterdrücken. Eher sollte man hingehen und den Auswurf ausspucken. Wenn es dennoch nicht mehr zu ertragen ist, dann helfen sicherlich die nachfolgenden Tipps und Hausmittel weiter.

Hausmittel gegen Husten und Hustenreiz

Getränke gegen den Husten

Hustenreiz mildert man zum Beispiel dadurch, dass man warmes Zuckerwasser mit einem Eidotter vermischt und es dann langsam trinkt. Dies mag vielleicht nicht für jede Person der richtige Fall sein, kann aber den Hustenreiz gut lindern.

Schwarzer Johannisbeersaft oder Brombeerensaft hilft bei trockenem Husten, wenn man ihnen Teelöffelweise trinkt. 

Der Kamillentee ist auch heute noch eine gute Wahl bei Husten. Der Kamillentee wirkt beruhigend und reinigend im Rachenraum. Allerdings kommt dieser als Tee nicht in die Atemwege, um diese zu beruhigen. Daher kann man mit Kamillentee auch eine Inhalation durchführen.

Aus Brennnesseln lässt sich ein gutes Hustenmittel gewinnen. Im siedenden Wasser werden junge, frische Brennnesseln abgebrüht. Von diesem Tee trinkt man dreimal täglich eine Tasse.

Wickel für den Hals und gegen den Husten

Der Hustenreiz läst sich auch durch Wickel ein wenig lindern und somit auch der Husten etwas bekämpfen. Besonders warme Wickel, die in Kamillenwasser oder einem Kamillentee getränkt wurden, wirken beruhigend auf den Hals und auf die Atemwege.

Inhalationen gegen den Husten und den Hustenreiz

Bei einem leichten Husten muss man sicherlich keine Inhalation durchführen. Sitzt der Schleim jedoch richtig fest, so kann sich der Hustenreiz verstärken, weil der Körper dann versucht, den trockenen Schleim heraus zu husten. In einem solchen Fall kann eine Inhalation schnell zu einer Linderung führen. Wer den Trick von Oma noch nicht kennt, sollte sich diesen einmal merken. Früher hat man mit einfachen Hausmitteln schnell eine Inhalation hinbekommen. Dazu nimmt man einen Kochtopf, kocht in diesem mehrere Kamillenteebeutel auf und läst den Kamillentee gut ziehen. Im Anschluss ein Küchenbrett auf den Tisch gelegt, den Kochtopf mit dem Kamillenteesud auf das Brettchen stellen, den Kopf (Nase und Mund) über den Kochtopf halten und dann noch ein Handtuch über den Kopf gezogen. Wenn möglich, sollte man nun versuchen, über die Nase einzuatmen und über den Mund auszuatmen. Dabei ruhige, gleichmäßige und tiefe Atemzüge durchführen. Die Inhalation etwa fünf bis zehn Minuten durchführen.

Andere Mittel, wie die Japanische Heilminze oder Medikamente zur Inhalation können ebenfalls gut verwendet werden.

Im Handel gibt es auch verschiedene Inhalationsbehälter, mit denen man dann den Kochtopf ersetzen kann.

Bonbons und Klümpchen gegen den Hustenreiz

Im Handel bekommt man auch Bonbons oder Klümpchen, die den Husten und den Hustenreiz lindern sollen. Sicherlich sind diese eine willkommene Abwechslungen und können auch zum Teil durch ihre enthaltenen ätherischen Öle zur Linderung beitragen.

Daher sollte man sich nicht scheuen und sich einen kleinen Vorrat anlegen.

Viel trinken löst den Schleim

Wer es nicht sowieso schon im Alltag macht, der sollte nun damit anfangen. Viel trinken ist wichtig und ist dabei behilflich, den Schleim zu verdünnen. Somit kann dieser dann leichter abgehustet werden und so schneller zu einer Linderung führen.

Wenn keine Hausmittel helfen, dann kommen die Medikamente

Sicherlich gibt es auch Fälle, bei denen die Hausmittel nichts bringen. In einem solchen Fall können Medikamente helfen. Hier unterscheidet man zum Teil zu Medikamenten, die den Husten und den Hustenreiz mildern sollen, oder zu Medikamenten, die den Auswurf verflüssigen sollen, damit dieser leichter abgehustet werden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.