Klare Grundierung sichtbar machen

Wer renoviert, der kommt auch schon mal in die Lage, des er Wände oder Decken grundieren muss, damit die Farbe später auf den Wänden oder den Decken hält. In den meisten Fällen kommt dann eine klare Grundierung zum Einsatz. Je nach Untergrund kann es beim Streichen dann jedoch vorkommen, dass man nach einiger Zeit dann nicht mehr sieht, welche Stellen bereits grundiert sind und welche nicht!

 

Ein Tipp verspricht jedoch Abhilfe! Man mischt die klare Grundierung einfach mit ein wenig Farbe und streicht dann die Grundierung auf die Wand oder die Decke. So sieht man gleich, wo schon gestrichen wurde und wo noch nicht! Einen weiteren Vorteil bietet diese Methode noch! Dunklere Untergründe werden zum Beispiel bei einem Gemisch aus weißer Farbe und klarer Grundierung bereits beim Grundieren aufgehellt.

 

Die weiße Farbe kann dabei von der billigsten Sorte sein, da sie ja nicht unbedingt deckend sein muss. Zudem erhält man mehr Grundierung, wenn man diese mit der weißen oder einer anderen Farbe mischt und man kann so eine größere Fläche grundieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.