Kühlschränke sollten die richtige Größe haben

Stromkosten senken durch das passende Nutzvolumen eines KühlschrankesIn der heutigen Zeit verbraucht ein Haushalt immer mehr Strom und die Stromkosten steigen stetig an. Was liegt also näher, als sich auf die Suche nach Alternativen zu machen und Stromfressern im Haushalt den Gar auszumachen. Auch Kühlschränke können zu solchen Stromfressern gehören. Besonders alte Kühlschränke verbrauchen häufig mehr Strom, als sie an Nutzen bringen. Auch ein Faktor beim Stromverbrauch kann die Größe beziehungsweise das Volumen eines Kühlschrankes sein.

Ein großer Kühlschrank ist zwar eine schöne Angelegenheit und kann auch sehr nützlich sein, jedoch sollten die Dimension und das Volumen des Kühlschrankes zum Haushalt und der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen passen. Ein großer Kühlschrank ohne volle Auslastung verbraucht in der Regel mehr Strom, als kleinere Modelle mit einer höheren Auslastung. Hier könnte ein kleinerer Kühlschrank einiges an Geld einsparen.

Eine weitere Überlegung wäre zudem, ob man ein Gefrierfach im Kühlschrank benötigt oder nicht. In einigen Haushalten findet man neben dem Kühlschrank noch einen Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe. Ist das der Fall, sollte man auf ein Gefrierfach im Kühlschrank verzichten. So bekommt man dann in kleineren Kühlschränken zusätzliches Volumen. Zudem verbraucht ein Kühlschrank ohne Gefrierfach in der Regel weniger Strom, was dann wieder weniger Stromkosten bedeutet.

Gerade in kleinen Haushalten reichen häufig 120 Liter Volumen beziehungsweise Nutzinhalt aus. So lassen sich nicht nur die Lebensmittel für den alltäglichen Bedarf kühl halten, sondern auch noch kleinere Vorräte an Lebensmitteln. Bei größeren Haushalten mit mehreren Personen rechnet man in etwa 60 Liter Nutzvolumen pro Person. So kommt man bei einem Zweipersonenhaushalt auf die 120 Liter und bei einer vierköpfigen Familie auf 240 Liter Nutzvolumen. Allerdings hängt dies natürlich auch davon ab, wie und was man gerne kühl halten möchte. Wer nur kleinere Vorräte anlegt und lieber jeden Tag frische Lebensmittel auf den Tisch bekommen möchte, der braucht auch bei einer größeren Familie nicht unbedingt einen so großen Kühlschrank.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.