Laminat – Bei der Verlegung schwere Gegenstände mit einrechnen

Wenn man Laminat verlegt, sollte man auch bei der Verlegung des Laminats eine entsprechende Dehnungsfuge mit einrechnen. Kommen jedoch große Möbelstücke, wie Schränke und schwere Betten, oder in der Küche der Kühlschrank hinzu, dann sollte man diese in der Berechnung der Dehnungsfuge mit einbeziehen. 

Schwere Gegenstände oder Möbel können das sich Ausdehnen und das sich Zusammenziehen des Laminats stark beeinflussen und so zu ungeahnten Problemen führen. Aus diesem Grunde sollte man an der gegenüberliegenden Seite der schweren Gegenstände oder Möbel eine entsprechend größere Dehnungsfuge machen, die dann die Bewegungen des Laminats ausgleichen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.