Machen sie es wie die Bevölkerung am Mittelmeer

Wer schon einmal Urlaub in einem Land am Mittelmeer, wie Griechenland, Italien, Spanien oder Portugal gemacht hat, der kennt sicherlich die dort heimischen Sitten. Diese Menschen haben sich schon lange an heiße Tage gewöhnt und wissen, wie man damit umgehen muss. An heißen und stark sonnigen Tagen wird tagsüber selten gearbeitet. Besonders von Mittags bis zum späten Nachmittag kann es hier vorkommen, dass die Arbeit ruht und auch kein Geschäft geöffnet hat.

Für weniger Bewegung sorgen

Ist es nicht unbedingt nötig, sollte man an zu heißen Sommertagen sich so wenig wie nur möglich bewegen. Sicherlich wird es der ein oder andere nicht können. Aber selbst dann kann man zumindest ein wenig ruhiger machen und den Körper dabei versuchen zu schonen.

Schwere Arbeiten in die kühleren Zeiten verlegen

Wem es möglich ist, der sollte besonders schwere Arbeiten oder körperintensive Arbeiten in die frühen Morgenstunden oder späten Abendstunden verlegen. So umgeht man die für den Körper stark belastenden Temperaturen und sorgt Kreislaufproblemen vor. Besonders bei arbeiten in direkter Sonneneinstrahlung können dann solche Arbeiten schnell den Kreislauf zu stark belasten.

Das betrifft auch Gartenarbeiten, wie zum Beispiel das Rasenmähen. Einmal davon abgesehen, dass dem Rasen ein Rasenschnitt in der prallen Sonne so wie so nicht gut bekommt, kann das auch auf den Körper und den Kreislauf zutreffen.

Sport vermeiden oder aussetzen

Auch sportliche Aktivitäten sollte man entweder ganz früh am Morgen oder spät abends machen. Besser noch, wenn man diese für den Zeitraum mit zu hohen Außentemperaturen ganz aussetzt. Wer dennoch nicht auf seinen Sport verzichten möchte, der sollte sich ausreichend zu Trinken mitnehmen und versuchen, seine Aktivitäten im Schatten auszuführen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.