Menüleiste

Die Menüleiste ist Inhalt eines fast jeden Fensters, das man unter Windows öffnet. Da es sich bei der Bedienung um eine menügesteuerte Benutzeroberfläche handelt, etablierte sich der Begriff Menüleiste und wird auch als Menu Bar (englisch) bezeichnet. Auch findet man vereinzelt die Schreibweise Menubar oder Menu bar.

Die Menüleiste erkannt man fast immer an ihrer schriftlichen Beschreibung und Inhalt. Klickt man auf einen Punkt der Menüleiste, so klappt sich ein Menü aus. In der Regel erfolgt das Ausklappen beziehungsweise Herunterziehen nach unten oder etwas seitwärts versetzt. Ist das Menü ausgeklappt oder heruntergezogen, so kann man weitere Punkte auswählen. In einigen Fällen findet man auch weitere Untermenüs, in denen sich weitere Punkte befinden.

Beispiel einer Menüleiste beim Arbeitsplatz von Windows XP

Im Beispiel sieht man die 6 Punkte der Menüleiste:
Datei Bearbeiten Ansicht Favoriten Extras Hilfe ?. Das Menü vom Punkt Extras ist ausgeklappt beziehungsweise heruntergezogen und zeigt somit dessen Inhalt an.

Ansicht der Menüleiste beim Arbeitsplatz von Windows XP

Je nach Situation kann es vorkommen, dass einzelne oder mehrere Punkte in einem leichteren Grau erscheinen. Dies soll bedeuten, dass diese Funktion zurzeit nicht zur Verfügung steht und nicht verwendet werden kann.

Menüleisten dienen dazu, um in diesen zahlreiche Funktionen unterzubringen. Würde man diese Funktionen alle in einer oder mehreren Symbolleisten unterbringen wollen, so würde dies zu erheblichen Einbußen bei der Übersichtlichkeit und Funktionalität des Programms führen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.