Obstfliegen, Fruchtfliegen oder Essigfliegen loswerden und bekämpfen

Diese Fliegen haben ihren Namen nicht umsonst so erhalten. Obstfliegen oder auch Fruchtfliegen genannt, halten sich vorzugsweise an Stellen mit Obst oder Früchten auf. Weitere Namen beziehungsweise Bezeichnung für diese Fliegen sind auch Taufliegen, Gärfliegen, Essigfliegen oder Mostfliegen.

Beim Aufenthaltsort dieser Fliegen kann es sich sowohl um Obst beziehungsweise Frucht im Haushalt, wie zum Beispiel in der Küche oder im Wohnzimmer in Obstschalen, handeln, als auch um Obstabfälle beziehungsweise Fruchtabfälle auf einem Komposthaufen. Besonders dann, wenn das Obst oder die Früchte anfangen zu faulen, werden die Obstfliegen beziehungsweise Fruchtfliegen durch den Geruch des faulenden Obstes oder der faulenden Früchte angezogen. Aber auch durch süße Getränkereste in den Gläsern oder in Flaschen können diese Fliegen angezogen werden.

In einigen Fällen ist es aber auch so, dass diese Fliegen aus der Erde von Blumentöpfen kommen und sich wahrlich dort eingenistet haben.

Hat man einmal Obstfliegen beziehungsweise Fruchtfliegen im Haushalt, so wird es in der Regel schwer, diese wieder loszuwerden. Jedoch gibt es einige kleine Hausmittel und auch im Handel erhältliche Bekämpfungsmittel gegen diese Fruchtfliegen, mit denen man auch erfolgreich wieder Obstfliegen oder Fruchtfliegen loswerden kann.

Und so wird man Obstfliegen, Fruchtfliegen oder Essigfliegen wieder los

Als erstes sollte man einmal ausfindig machen, was die Ursache dafür sein könnte, warum diese Obstfliegen beziehungsweise Fruchtfliegen nun im Haushalt vorhanden sind. Häufig findet man in Obstschalen bereits faulendes Obst oder faulenden Früchte. Diese sollte man dann möglichst schnell aus der Wohnung entfernen. Es kann jedoch auch sein, dass zum Beispiel faulenden Kartoffeln in einem Schrank die Ursache für die Obstfliegen sein könnte. Auch diese sollte man natürlich dann aus der Wohnung entfernen.

Ist zum Beispiel ein Blumentopf oder Pflanzentopf die Ursache für die Obstfliegen beziehungsweise Fruchtfliegen, so sollte man die oberste Erdschicht vom Blumentopf beziehungsweise Pflanzentopf abtragen und Entsorgung. Gegebenenfalls kann man auch zusätzliche Erde oder Sand mit über die bereits vorhandene Erde im Blumentopf geben.

So bekämpft man Obstfliegen beziehungsweise Fruchtfliegen

Neben im Handel erhältliche spezielle Fliegenfallen für Obstfliegen beziehungsweise Fruchtfliegen gibt es auch ein Hausmittel, dass gut zur Bekämpfung von Fruchtfliegen beziehungsweise Obst Fliegen geeignet ist.

Im Handel kann man zum Beispiel so genannte Gelbtafeln oder Gelbsticker erhalten, die nicht nur mit ihrer Farbe sondern auch mit einem Duftstoff die Obstfliegen anziehen. Landen dann die Obstfliegen auf dieser Gelbtafel, so werden diese durch einen Klebstoff festgehalten und verenden dann an dieser Gelbtafel. Ist die Gelbtafel voll oder aufgebraucht, so kann diese dann im Hausmüll entsorgt werden. Dieser Art ist jedoch nur eine von vielen Fliegenfallen für Obstfliegen beziehungsweise Fruchtfliege, wie man im Handel erhalten kann. Wer im Internet ein wenig sucht, der wird sicherlich schnell fündig über die verschiedenen Möglichkeiten, die man im Handel zur Bekämpfung von Fruchtfliegen erhalten kann.

Eigenes Hausmittel gegen Essigfliegen, Obstfliegen oder Fruchtfliegen

Wer aber nicht erst einmal spezielle Fliegenfallen im Handel kaufen möchte, der kann sich auch mit einem alten Hausmittel selbst behelfen. Alles was man dazu benötigt, ist eine kleine Schale oder Schlüssel, etwas Essig (daher wohl auch der Name Essigfliegen) oder Apfelsaft (kann auch ein anderer süßer Saft sein) und ein oder zwei Tropfen Spülmittel.

Man füllt in die Schale oder in die Schüssel ein wenig von dem Apfelsaft oder von dem Essig hinein und gibt dann ein oder zwei Tropfen von dem Spülmittel hinzu. Diese Mischung ist für die Obstfliegen beziehungsweise die Fruchtfliegen eine tödliche Falle. Durch den Geruch beziehungsweise des Duftes des Essigs oder des Apfelsaftes werden die Fruchtfliegen beziehungsweise die Obstfliegen angezogen und landen dann auf diese Flüssigkeit. Da durch das Spülmittel die Oberflächenspannung des Essigs beziehungsweise des Apfelsaftes stark verringert wurde, trägt die Oberfläche der Flüssigkeit diese Fliegen nicht mehr und diese gehen dann unter und ertrinken. Später kann man dann die Flüssigkeit einfach entsorgen und wieder eine neue Mischung aufstellen.

Egal welche Methode man verwendet, man sollte sie auf jeden Fall so lange einsetzen, bis keine einzige Obstfliege beziehungsweise Fruchtfliege mehr zu sehen ist. Nur so kann man sicher sein, dass man auch wirklich alle Obst- oder Fruchtfliegen erwischt hat und nicht wieder neue hinzukommen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.