Process Explorer 11.33 für Windows – Welcher Prozess macht gerade

Dass auf einem Computer mit installiertem Windows Betriebssystem im Hintergrund immer einiges los ist, muss man wohl den wenigsten sagen. Wer schon einmal den Task-Manager von Windows aufgerufen hat, der wird sicherlich unter den Registerkarten Dienste und Prozesse festgestellt haben, dass eine Menge Anwendungen und Dienste im Hintergrund von Windows laufen. Aber nicht nur Programme und Dienste von Windows selber belasten den Computer, sondern auch Anwendungen und Dienste von neu installierter Software auf dem Computer können im Hintergrund laufen. So kann man in dieser Übersicht zum Beispiel auch installierte Antiviren Software oder Firewalls finden.

Was aber genau machen diese verschiedenen Prozesse, Anwendungen und Dienste? – Zu welchem Programm oder Dienst gehören diese?

Process Explorer - Herausfinden, welche Prozesse, Dienste und Anwendungen gerade laufen Wer schon immer näheres über die verschiedenen Prozesse, Dienste und Anwendungen wissen wollte, für den gibt es eine sehr interessante Lösung. Das kostenlose Programm Process Explorer in der Version 11.33 zeigt einen genau auf, welche Prozesse gerade im Hintergrund laufen, wie hoch die Auslastung des jeweiligen Prozesses beziehungsweise Dienstes ist, zu welchem Programm der entsprechende Dienst gehört und von welcher Firma beziehungsweise von welchem Hersteller dieses kommt.

Führt man z.B. den Mauszeiger über einen aktiven Prozess, so wird einem eine Information angezeigt, die den vollständigen Pfad zum Speicherort dieser Datei aufweist. So kann man schnell herausfinden, ob sich diese Datei auch im Originalverzeichnis befindet oder ob es sich um eine gefälschte Datei, zum Beispiel bei einem Virus, handelt. Noch nähere Informationen erhält man, wenn man auf den entsprechenden Prozess einen Rechtsklick macht und anschließend im Kontextmenü den Eintrag Properties (Eigenschaften) anklickt.

Wer den Process Explorer als Ersatz für den Task-Manager nutzen möchte, der kann dies über Einstellungen im Process Explorer selber vornehmen. Auf der Seite von Microsoft findet man zudem noch weitere hilfreiche Informationen zum Process Explorer. Geeignet ist dieses Programm für fast alle Windows Versionen, ab Windows 2000 und installierten Servicepack 4 und höher.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.