Räume an heissen Tagen kühler halten durch Verdunkeln

Auch die Räumlichkeiten in Wohnungen oder Häuser werden mit der zunehmenden Hitze von draußen an den heißen Sommertagen immer wärmer und stickiger.

Damit kann dann der Aufenthalt in solchen Räumen zu einer reinen Qual werden. Vor allem dann, wenn man abends schlafen gehen möchte und das Schlafzimmer richtig warm und stickig ist, kann das zu einem riesigen Problem werden, wenn es Probleme beim einschlafen gibt.

Damit es erst gar nicht so weit kommt, sollte man die Räume vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Aber auch selbst dann, wenn die Räume nicht der direkten Sonneneinstrahlung unterliegen, kann dieser Tipp dazu beitragen, die Räume kühler zu halten. Sie dunkler die Räume im Sommer gehalten werden, desto kühler bleiben sie. Daher sollte man die Räume Abdunkeln.

Fenster Rollladen herunterlassen

Damit die Räume kühl bleiben sollte man die Fenster Rolladen herunter lassenWenn möglich, sollte man die Räume abdunkeln. Dazu kann man zum Beispiel die Fenster Rollladen herunterlassen, egal, ob sich diese drinnen oder draußen befinden. Auf Fenster Rollladen, die zum Klappen sind (Holzverschläge), kann man beziehungsweise sollte man zu ziehen. Auch dadurch verhindert man, dass die Sonne direkt das Fenster hineinstrahlen kann. Ein weiterer Vorteil der Fenster Rollladen von außen ist, dass diese zusätzlich eine Isolierung zu der draußen herrschenden Hitze sind.

Etwas vor die Fenster von innen hängen

Wer keine eigenen Fenster Rollladen hat, der kann sich auch ein weißes Tuch, eine helle Folie oder sogar eine spiegelnde Folie vor die Fenster von innen hängen. Auch hierdurch verhindert man die direkte Sonneneinstrahlung und man hält so die Räume kühler.

Auch an Türen denken

Wenn man schon einmal dabei ist, die Fenster zu verdunkeln, so sollte man auch daran denken, dass man das gleiche auch mit Türen mit einem Glaseinsatz macht. Besonders Haustüren und Terrassentüren haben manchmal sehr große Glasflächen und lassen daher sehr viel Licht beziehungsweise sehr viel Sonnenstrahlen herein. Hier eignet sich zum Beispiel eine alte weiße Tischdecke oder einer alte weiße Gardine für die Verdunkelung.

Dieser Trick ist schon alt

Schon unsere Vorfahren wussten das, dass dunkle Räume im Sommer kühler bleiben. Daher wurden die Holzvorschläge an den Fenstern immer nur soweit zugezogen, dass noch ein kleiner Spalt offen blieb und so noch ein wenig Licht in die Räume gelangen konnte. So konnte man sich auch in den Räumen noch ohne zusätzliches Licht bewegen und arbeiten.

Das könnte auch interessant für Sie sein: Sonnenschutzfolien halten das Sonnenlicht draußen und die Räume kühler…

Ein Kommentar

  1. Das Problem kenne ich mit einer Dachgeschosswohnung nur zu gut! Ich habe leider keine Rollläden, sondern Gardinen an meinen Fenstern, die ich im Sommer auch zuziehe. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass zu viel Sonne durchkommt und sich mein Schlafzimmer extrem aufheizt. Für nächstes Jahr werde ich mir überlegen Rollläden anzubringen. Viele Grüße Yvonne

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.