Snap-in für Freigegebenen Ordner anzeigen

Wenn sich mehrere Computer in einem Netzwerk befinden, dann kann man häufig davon ausgehen, dass auf den meisten Computern entsprechende Freigaben existieren oder man sogar auf seinem eigenen Computer eine Freigabe eingerichtet hat. Solche Freigaben beschränken sich nicht nur auf Ordner- oder Dateifreigaben, sondern auch auf Drucker und anderweitigere Netzwerkgeräte , die in einem Netzwerk gemeinsam genutzt werden.

Möchte man einen schnellen Überblick unter Windows 7 über die Freigaben auf dem eigenen Computer, über zurzeit existierende beziehungsweise bestehende Sitzungen andere Netzwerkteilnehmer mit dem eigenen Computer oder eine Übersicht darüber haben, welche Dateien über das Netzwerk auf dem einem Computer geöffnet sind, dann eignet sich dafür besonders das entsprechende Snap-In mit der Bezeichnung Freigegebene Ordner.

Das Snap-In hat den Vorteil, dass es sich ohne Umstände sehr schnell starten lässt und man so schnell zu der gewünschten Übersicht gelangt. Bei Windows 2000 oder Windows XP konnte man schon früher diesen Befehlen über das Fenster Ausführen eingeben. Da sich bei Windows 7 ein wenig geändert hat, gibt man den Befehl  fsmgmt.msc direkt unter dem Startmenü im Suchfeld Programme/Dateien suchen ein und betätigt anschließend die Entertaste.

Alternativ kann man natürlich auch das Fenster Ausführen über Start – Alle Programme – Zubehör – und dann auf Ausführen klicken öffnen.

Dieses Snap-In kann man auch über die Computerverwaltung von Windows 7 erreichen. Wer jedoch nur eine kurze Übersicht über die Freigaben benötigt, ist mit diesem Snap-In wohl gut beraten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.