Spiegel und trübe und stumpfe Spiegel

Nicht nur zum schminken sind Spiegel geeignetSpiegel sind nicht nur für Frauen mit einer der schönsten Sachen der Welt, sondern sind auch in vieler Weise sehr nützlich und können besonders gut als Dekoration in den verschiedensten Räumen eingesetzt werden. Ob im Badezimmer, im Wohnzimmer oder im Flur, über alle kann sich ein solcher Spiegel richtig gut machen.

Den Spiegel streifenfrei durch Zeitungspapier

Auch bei Spiegel ist Zeitungspapier eine gute Wahl. Damit bekommt man Spiegel schön streifenfrei. Besser ist es jedoch, wenn man den Spiegel vorher noch mit Essig oder Essigwasser abwäscht. Damit werden Fettflecken, zum Beispiel von Fingern, vom Spiegel entfernt und das Polieren mit Zeitungspapier geht noch einfacher. 

Eine rohe Kartoffel zum reinigen des Spiegels

Eine rohe Kartoffel bewirkt ebenfalls Wunder bei einem Spiegel. Man nimmt eine rohe Kartoffel und reibt damit den Spiegel ab. Kurz mit kalten und sauberen Wasser nach waschen beziehungsweise Abspülen und mit Zeitungspapier wieder polieren. 

Öl beziehungsweise Leinöl hilft bei blinden und stumpfen Spiegeln

Wenn der Spiegel einmal etwas trübe oder stumpf geworden ist, dann reibt man diesen mit etwas Öl ein und poliert den Spiegel anschließend mit etwas Zeitungspapier oder mit Seidenpapier.
Besonders sogenannte blinde Spiegel werden mit Leinöl wieder schön glänzend und sauber. Das Leinöl auf den Spiegel auftragen, einige Minuten einwirken lassen und dann den Spiegel wieder blank reiben beziehungsweise polieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.