Ständer für Wäschespinnen im Garten

Wer häufig viel Wäsche wäscht, für den ist eine Wäschespinne im Garten eine ideale Möglichkeit, diese Wäsche auch wieder trocken zu bekommen. Eine solche Wäschespinne bietet viel Platz für die Wäsche, läst sich bei Bedarf und nach dem Trocknen der Wäsche zusammenklappen und wieder wegräumen. Damit spart eine solche Wäschespinne nicht nur Platz, sondern unter Umständen auch Strom, den man ansonsten für einen Wäschetrockner bezahlen müsste.

Allerdings gibt es beim Aufstellen der Wäschespinnen immer wieder die gleiche Frage!

Welchen Ständer benutzt man am besten für eine Wäschespinne?

Hierzu gibt es die verschiedensten Lösungen, wie zum Beispiel Einschraubspiralrohre für den Boden. Solche Einschraubspiralrohre bekommt man im Handel zu kaufen und kosten etwa 10 bis 20 Euro.

Allerdings kann man sich ein solches Einschraubspiralrohr oder einen Wäschespinnenständer auch selber und kostengünstiger basteln. Hierzu kauft man sich zum Beispiel ein graues Abflussrohr mit einem Durchmesser von 5 cm. Der Durchmesser sollte natürlich in Abhängigkeit vom Durchmesser des Wäschespinnenrohrs gewählt werden. Das Rohr sollte mindestens 50 cm lang sein, damit die Wäschespinne später auch richtig halt im Boden hat.

Nun bohrt man am einen Ende zwei gegenüber liegende Löcher hinein, so dass man einen etwas größeren Nagel oder Schraubendreher hindurch stecken kann. Diesen benötigt man später, um dass Rohr in den Boden zu drehen.

Das andere Ende vom Rohr wird nun mit einem scharfen Messer oder einer Kombizange so angeritzt, dass sich Zacken wie bei einer Säge bilden. Damit läst sich dann das Rohr für die Wäschespinne später leichter in den Boden Schrauben.

Alles vorbereitet, dann sucht man sich einen idealen Platz für die Wäschespinne und schraubt nun das Rohr mit etwas Druck in den Boden. Das Rohr sollte fast vollständig im Boden verschwinden.

Ist das Rohr im Boden, so muss man es noch einmal herausziehen und den nun im Rohr befindlichen Boden entfernen. Jetzt kann das Rohr endgültig im Boden verschwinden.

Wer noch mehr Festigkeit haben möchte, der kann solche Rohre auch im Garten einzementieren. Auch hier sollte das Rohr dann vollständig, außer oben und unten, etwa 15 bis 20 cm stark mit Beton eingehüllt sein.

Wozu die Wäschespinnenständer auch noch dienen können

Die Ständer, wie die im Boden eingelassenen Rohre oder die einzuschraubenden Ständer, kann man auch prima für große Sonnenschirme verwenden und diese darin aufstellen. Besonders interessant ist es, wenn man mehrere von diesen Ständern im Garten unterbringt. So kann man nicht nur den Schirm an verschiedenen Stellen aufstellen, sondern auch die Wäschespinne.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.