Verlängerungskabel aufrollen oder aufwickeln und Verdrehungen vermeiden

Wer schon einmal ein Verlängerungskabel aufgewickelt oder aufgerollt hat, der wird sicherlich später festgestellt haben, dass sich das Kabel in sich verdreht hat. Möchte man es nun wieder ausrollen, dann verdreht sich das Kabel immer noch mehr und man hat seine liebe Mühe, das Kabel wieder gerade zu bekommen.

Besonders bei längeren Verlängerungskabeln kann das unter Umständen zu einem großen Problem werden, wenn man versucht, das ganze Kabel wieder zu entwirren.

Mit einem einfachen Trick jedoch kann man verhindern, dass das Kabel sich so stark in sich verdreht.

Man sollte nicht hingehen und die übliche Methode zum Aufwickeln über die Hand und den Ellbogen verwenden. Genau diese Methode sorgt dafür, dass das Kabel sich im Laufe der Zeit immer mehr in sich verdreht.

Besser ist es daher, wenn man das Kabel auf dem Boden aufrollt. Dazu legt man das eine Ende des Verlängerungskabels auf dem Boden und legt dann das Kabel immer in einem Kreis herum über einander. Wenn sich jetzt nun eine Schlaufe oder eine Verdrehung bilden sollte, kann man diese direkt sehen und entsprechend das Kabel dazu drehen. Ist das Verlängerungskabel vollständig aufgerollt, so kann man es dann an einem Haken oder an einer Schnur aufhängen.

Benötigt man nun das Kabel, so lässt es sich ganz einfach und ohne Schlaufen oder Verdrehungen ausrollen. Diese Methode kann natürlich auch bei anderen Kabeln, wie zum Beispiel Netzwerkkabeln oder TV Kabel, angewendet werden.

Ein Kommentar

  1. Das ist ja mal ein guter Tipp. Ich habe 2 alte Kabel trommeln auf denen das Kabel total in sich verdreht ist. Das werde ich bei meiner neuen Kabeltrommel berücksichtigen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.