Vorschaufunktion für Bilder bei Windows XP nutzen

Wer eine digitale Kamera hat, bei dem sammeln sich schnell viele Bilder auf der Festplatte an. Wenn man sich diese nun auf dem Computer ansehen möchte, dann stellt man schnell fest, dass dies nicht ohne weiteres geht. Entweder benötigt man ein spezielles Programm, mit dem man sich die Bilder anzeigen lassen kann oder man nutzt die von Windows XP mitgebrachte Vorschaufunktion für Bilder.

Bilder auf dem ganzen Bildschirm anzeigen lassen

Um sich die Bilder auf dem ganzen Bildschirm anzeigen zu lassen, geht man in den Ordner, in dem sich die Bilder befinden, klickt das erste Bild mit der rechten Maustaste an und wählt anschließend im Kontextmenü den Eintrag Vorschau. Es öffnet sich nun das Fenster Windows Bild- und Faxanzeige, mit dessen Hilfe man durch die einzelnen Bilder navigieren kann. Zudem werden die Bilder in der Originalgröße dargestellt. Sind Bilder zu groß, werden diese so minimiert, dass sie auf dem Bildschirm angezeigt werden können.

Ausgewählte Bilder anzeigen lassen

Um sich nur ausgewählte Bilder eines Ordners anzeigen zu lassen, markiert man diese mit der linken Maustaste und klickt anschließend mit der rechten Maustaste auf ein Markiertes Bild. Wenn sich nun öffnenden Kontextmenü wird man ebenfalls wieder den Eintrag Vorschau.

Bilder als Dia-Show mit der Vorschau Funktion anzeigen lassen

Wenn man nicht selber durch die einzelnen Bilder klicken möchte, dann kann man sich einer Funktion der Vorschaufunktion bedienen. Dazu öffnet man die Bilder wie oben beschrieben. Hat sich das Fenster Windows Bild- und Faxanzeige geöffnet, dann klickt man anschließend auf das Symbol für die Diashow oder man drückt die Taste F11.

Bilder drucken, löschen oder anderen Orts speichern

Mit Hilfe der Bild- und Faxanzeige kann man auch die einzelnen Bilder direkt ausdrucken lassen, unter einem anderen Namen oder einem anderen Ort speichern oder gegebenenfalls sogar löschen. Am unteren Bildschirmrand für die Bild- und Faxanzeige findet man dafür die entsprechenden Symbole.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.