Wenn der Internet Explorer nicht mehr richtig funktioniert

Auch bei dem Browser Internet Explorer soll es vorkommen, dass dieser irgendwann einmal nicht mehr richtig funktioniert. Das kann man zum Beispiel daran merken, wenn der Internet Explorer nicht mehr starten will oder ein seltsames Verhalten nach dem Öffnen zeigt. In einem solchen Fall kann man den Internet Explorer reparieren, so dass dieser dann wieder seinen Dienst verrichten kann.

Und so kann man den Internet Explorer reparieren

Damit man auch wirklich sicher sein kann, dass während der Reparatur des Internet Explorers nicht schief läuft, sollte man erst einmal alle geöffneten Programme schließen. Im Anschluss öffnet man die Eingabeaufforderung, indem man auf die Schaltfläche Start in der Task-Leiste klickt und je nach verwendeter Windows Version unter Programme/Dateien durchsuchen (Windows Vista und Windows 7) eingibt oder auf Ausführen klickt (Windows 2000 und Windows XP) und dann cmd im entsprechenden Feld eingibt und die Enter-Taste betätigt.

Muss ein entsprechendes Programm aufgerufen werden, mit dem es möglich ist, die DLL Dateien des Internet Explorers zu reparieren. Der Befehl dafür lautet regsvr32.exe. Diese Datei ist bereits Bestandteil des Internet Explorers 3.0. Je nach verwendeten Betriebssystem kann es ein oder zwei dieser Datei in verschiedenen Versionen geben. Bei 64 Bit Betriebssystemen von Windows, wie sie zum Beispiel unter Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 zu finden sind, gibt es jeweils eine dieser Datei unter dem Programmpfad %systemroot%System32regsvr32.exe. Für die 32 Bit Version muss man folgenden Programmpfad aufrufen %systemroot%SysWoW64regsvr32.exe.

Mithilfe dieser Datei beziehungsweise diesem Programm kann man nun die DLL Dateien des Internet Explorers reparieren beziehungsweise ersetzen.

Dazu gibt man an der Eingabeaufforderung die folgenden Befehle nacheinander ein: 

regsvr32 /i ACTXPRXY.DLL

regsvr32 /i BROWSEUI.DLL

regsvr32 /i MSHTML.DLL

regsvr32 /i MSJAVA.DLL 

regsvr32 /i OLEAUT32.DLL

regsvr32 /i SHELL32.DLL

regsvr32 /i URLMON.DLL 

Nachdem man die oben genannten Befehle nacheinander abgearbeitet hat, sollte der Internet Explorer nun wieder einwandfrei laufen. Wenn es dennoch zu Problemen kommen sollte, sollte man einmal auf der Hilfeseite für den Internet Explorer auf der Webseite von Microsoft nachsehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.