Windows Explorer stabiler und sicherer

Ordneroptionen von Windows XPWer kennt das Problem nicht, wenn der Windows Explorer abstürzt und dabei alle geöffneten Fenster geschlossen werden. Anschließend bekommt man nur noch einen leeren Desktop angezeigt, auf den sich keiner Symbole mehr befinden und die Taskleiste dabei nicht mehr sichtbar ist. Wenn man nur mit Windows weiterarbeiten möchte, da muss man die Tastenkombination Strg, Alt und Enf drücken, um einen Task-Manager heranzukommen, über welche man dann den Explorer von Windows neu starten kann. 

So läuft der Windows Explorer sicherer

Für leistungsstärkere Computer bringt Windows XP eine Option mit, mit der man solche Komplettabstürze des Windows Explorers und der dabei geöffneten Fenster etwas sicherer machen kann. Löst ein geöffnetes Fenster nun einen Absturz aus, so werden nicht alle geöffneten Fenster automatisch geschlossen, sondern nur das Fenster, das den Absturz verursacht hat. 

Die Einstellung hierfür findet man in der Arbeitsplatzumgebung selber. Dazu öffnet man den Arbeitsplatz und klickt anschließend in der Menüleiste auf Extras und dann auf Ordneroption. Es öffnet sich nun das Fenster für die Ordneroptionen, in welchem man die Registerkarte Ansicht auswählt. Im unteren Feld Erweiterte Einstellungen sucht man nun nach dem Punkt Ordnerfenster in einem eigenen Prozess starten und selbst hiervor ein Häkchen. Anschließend übernimmt man diese Einstellung durch Klicken auf die Taste Übernehmen oder auf die Taste OK. Ab sofort werden alle geöffneten Fenster in einem eigenen Prozess gestartet und das Arbeiten mit Windows wird somit stabiler und etwas sicherer. Sollte nun ein gravierender Fehler auftreten, so wird der eigentliche Prozess beendet aber die anderen Prozesse bleiben dabei erhalten. 

Da jeder eigene Prozess einen eigenen Speicherbereich zugewiesen bekommt, ist diese Einstellung sicherlich nur dann sinnvoll, wenn man auch ausreichend Arbeitsspeicher zur Verfügung hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.