Windows XP Installationspfad von CD auf Festplatte legen

Wenn man Windows XP mittels einer CD auf einem Computer installiert hat, dann verweist der Installationspfad unter Windows auf das CD-Laufwerk, über das die Installation erfolgte. Wenn man nun nachträglich Komponenten installieren möchte, dann benötigt man immer wieder die CD-Rom von Windows. Bei den heutigen Festplattenkapazitäten kann man jedoch den Inhalt der Windows XP CD-Rom auf die Festplatte kopieren und den Installationspfad von Windows auf die Festplatte zeigen lassen. 

Und so wird der Installationspfad von Windows umgelegt

Als erstes kopiert man den Inhalt beziehungsweise gleich den ganzen Ordner i386 von der Windows CD auf die Festplatte. Anschließend öffnete man die Registry über Start – Ausführen – regedit eingeben und navigiert zu dem Pfad:

HKEY_LOCAL_MACHINESoftwareMicrosoftWindowsCurrentVersionSetup

Nun sucht man in der rechten Fensterhälfte nach der Zeichenfolge SourcePath. Hier muss man nun den Installationspfad auf die Festplatte und das Verzeichnis legen, in dem man die Dateien kopiert hat. Also zum Beispiel von D: (für das CD-Laufwerk) auf E:i386 (für das Verzeichnis i386 auf der Festplatte oder Partition E). 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.